Überzeugend: Jeep Compass im Test

Überzeugend: Der Jeep Compass im Test
Der Jeep Compass im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)

Der Jeep Compass präsentiert sich im Guten Tag Österreich Autotest mit exzellenter Allradtauglichkeit, guter Fahrdynamik und authentischem Design.


Wir haben im neuen Jeep Compass mit 2,0-Liter Dieselmotor (140 PS), 9- Stufen Automatikgetriebe in der Ausstattungsvariante Limited Platz genommen und ihn ausführlich getestet.

Modernes, authentisches Jeep Design

Der neue Jeep Compass bietet eine moderne Design-Ästhetik mit starker Präsenz. Dank seiner traditionellen Designmerkmale wie dem Kühlergrill mit sieben Lüftungsschlitzen oder den trapezförmigen Radhäusern ist er sofort als Jeep erkennbar. Die schwarz gerahmten Scheinwerfer-Einfassungen verstärken Persönlichkeit und Ausdruck der Vorderansicht ebenso wie die ab der Version Limited serienmäßige LED-Lichtgrafik. Die muskulösen Kotflügel sorgen zusätzlich für ein eindrucksvolles Profil.

Hochklassiger Innenraum mit fortschrittlicher Technik

Die Innenraum-Designmerkmale des neuen Jeep Compass umfassen wertige Materialien und fortschrittliche technische Details. Die trapezförmige Einfassung der Mittelkonsole ist ein charakteristisches Jeep Designmerkmal. Die obere Mittelkonsole beherbergt das 8,4 – Zoll große Navigationssytem. Die untere Mittelkonsole integriert die Funktionsmerkmale des Jeep Compass wie zum Beispiel den Schalthebel, den Wahlschalter des Selec-Terrain, die elektronische Feststellbremse, den Schalter für das Start-/Stopp-System, Bedienelemente für Klimatisierung und Lautstärke sowie die einfach zu erreichenden Anschlüsse für Ladefunktionen und Konnektivität. Das Anzeigenfeld für den Fahrer ist durchdacht gestaltet und in einem sieben Zoll großen LED Informationszentrum zusammengefasst. Das Vollfarb-Display zeigt Informationen, die sich der Fahrer selbst konfigurieren kann.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
previous arrownext arrow
Slider

Nutzerfreundliche Technologien mit Infotainment-Systemen

Das Infotainment-Systemen im Jeep Compass bietet einen hochauflösenden Bildschirm mit kapazitiver Berührungssteuerung, Kommunikation, Entertainment und Navigation. Es unterstützt auch Apple CarPlay und Android Auto mit Freisprecheinrichtung und Diktierfunktion. Der Fahrer kann so die Diktierfunktion und die Infotainment-Systeme seines kompatiblen Smartphones nahtlos integrieren.

Gute Fahreigenschaften

Die FCA Plattform-Architektur “small wide” mit Einzelradführung, dem adaptiven Dämpfungssystem für alle Federbeine und präziser elektrischer Lenkung sorgt auf der Straße für gute Fahreigenschaften. Die gute Geländefähigkeit verdankt der Jeep Compass dem intelligenten vollautomatischen 4×4 System Jeep Active Drive. Das System kann 100 Prozent des verfügbaren Drehmoments wenn nötig an ein einziges Rad leiten. Es bietet vier Modi (Auto, Snow, Sand und Mud) für die jeweils beste 4×4-Leistung bei nahezu jeder Art von Untergrund und Wetter. Der Compass verfügt außerdem über eine entkoppelbare Kardanwelle und Hinterachse um die Effizienz zu erhöhen wenn nur zwei Antriebsräder benötigt werden.

Kräftiger Antrieb

Den Antrieb unseres Testfahrzeuges übernimmt ein kraftvoller 140 PS starker 2,0-Liter Dieselmotor gekoppelt mit einem sanften Neungang-Automatikgetriebe. Diese Kombination steht für ein dynamisches Straßenverhalten. So fühlt sich der Jeep Compass in der Stadt ebenso zu Hause wie im Gelände.

Daten Testfahrzeug: