Sankt Corona: Wexl Trails punkten mit neuer Jumpline

St. Corona: Wexl Trails punkten mit neuer Jumpline
(v.l.n.r.): Erlebnisarena-Geschäftsführer Karl Morgenbesser, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, LAbg. Waltraud Ungersböck und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki eröffnen die neue Jumpline in St. Corona am Wechsel (Bildquelle: Gerald Tschank Schulbild GmbH)

Mit der heutigen Eröffnung der neuen Jumpline gehen die erweiterten Wexl Trails als actionreiches Highlight in der Erlebnisarena St. Corona am Wechsel in Betrieb. Die neue Strecke bietet auf einer Länge von 800 Metern insgesamt 12 Sprünge und ist damit vor allem für geübte Mountainbiker attraktiv. „Mountainbiken in der Natur ist auch in Zeiten von COVID-19 ein unbeschwertes Freizeitvergnügen. Mit der Erweiterung der Wexl Trails um die Jumpline sind sportliche Herausforderung, Spaß und Action für die ganze Familie direkt vor unserer Haustüre garantiert“, zeigte sich Tourismus-Landesrat Jochen Danninger von der neuen Attraktion beeindruckt.

Die Wexl Trails sind speziell für das Mountainbiken errichteten Strecken mit einer Länge von rund 80 Kilometern, die die beiden Bergerlebniszentren St. Corona am Wechsel und Mönichkirchen verbinden und Angebote wie den Mini-Bikepark, Flowtrails, Übungsstationen sowie Infrastruktureinrichtungen wie Bikeshuttles, Bikeservices oder einen Bike-Waschplatz umfassen. „Mit der Eröffnung der Jumpline wurde ein weiterer Schritt gesetzt, um die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel als Ganzjahresdestination für Familien und als Mountainbike-Paradies zu etablieren. Denn in engster Zusammenarbeit mit den Gemeinden der Erlebnisregion Wechselland werden die erfolgreichen Wexl Trails in den nächsten Monaten und Jahren schrittweise ausgebaut“, so Danninger, der überzeugt ist, dass diese Aufwertung der Wexl Trails zahlreiche sport- und naturbegeisterte Gäste anlocken wird.

Erlebnisarena-Geschäftsführer Karl Morgenbesser meint dazu: „Wir sind sehr stolz auf die neue Jumpline, die sich perfekt in unsere Angebotspalette einfügt und zusätzliche Zielgruppen ansprechen wird. Denn, obwohl Sicherheit bei uns weiterhin an erster Stelle steht, sind hier auch geübte Mountainbiker gefordert. Bei uns findet die ganze Familie das passende Freizeitangebot: Vom Motorikpark über den Erlebnisweg ‚Coronas Ameisenpfad‘ und die Sommerrodelbahn bis zu den Wexl Trails mit der Jumpline.“

„Die Bergbahnen–Beteiligungsgesellschaft (NÖ-BBG) unterstützt und begleitet als Tochtergesellschaft der Wirtschaftsagentur ecoplus seit vielen Jahren die erfolgreiche Neupositionierung von St. Corona am Wechsel als attraktive Ganzjahresdestination. Die gesamte Region profitiert von dem Angebot, indem die regionale Wertschöpfung gestärkt und Arbeitsplätze gesichert werden“, sind sich ecoplus-Geschäftsführer Helmut Miernicki und die beiden NÖ-BBG-Geschäftsführer Markus Redl und Martin Fassl einig.

Die schrittweise Erweiterung der Wexl Trails erfolgt in bewährter Zusammenarbeit mit den Grundeigentümern. Projektträger ist die Erlebnisregion Wechselland, ein Verein der Gemeinden im Feistritztal. Das Land Niederösterreich fördert das Projekt aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung. Mit der Umsetzung und laufenden Betreuung der Wexl Trails ist die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel beauftragt.