Maskenpflicht in den NÖ Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren

Ab sofort gilt in den NÖ Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren wieder die Maskenpflicht (Bildquelle: Thomas Resch)

„Gerade für die Bewohnerinnen und Bewohner in unseren NÖ Pflege-, Förder- und Betreuungszentren sind persönliche Besuche wichtig, um die sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten. Ich freue mich, dass wir diese nach wie vor ermöglichen können. Aufgrund der generellen Anpassungen zur Maskenpflicht, bitten wir jedoch um Verständnis, dass auch alle Besucherinnen und Besucher in den NÖ Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren ab sofort wieder Masken tragen müssen. Mit der Umsetzung folgen wir einer Verordnung des Bundes“, so Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Besucherinnen und Besucher werden außerdem gebeten, die allgemeinen Hinweise zu beachten:

  • 1 Meter Abstand halten – es kann notwendig sein, eine maximale Besucheranzahl pro Zimmer zu definieren.
  • Beim Husten und Niesen Mund und Nase mit einem Taschentuch oder der Ellenbeuge bedecken.
  • Regelmäßiges Durchführen einer Händehygiene.
  • Vor dem Betreten des Zimmers sowie nach Verlassen des Raumes ist eine Händedesinfektion durchzuführen.
  • Bei Anzeichen einer Krankheit bzw. bei Kontakt mit einer auf COVID-19 positiv getesteten Person in den letzten 14 Tagen ist von einem Besuch abzusehen

„Die Besucherregelungen können aufgrund lokaler Gegebenheiten in den einzelnen Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren unterschiedlich sein. Diese informieren Sie gerne über alle notwendigen Maßnahmen, die einzuhalten und zu befolgen sind. Ich bedanke mich bei allen, die uns in der Umsetzung der Schritte unterstützen und damit einen Beitrag leisten, damit wir die weitere Ausbreitung von COVID-19 so gut wie möglich eingrenzen können“, ergänzt Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.