Sicher unterwegs bei Regen, Nebel und den ersten „Wintergrüßen“

Sorgen Sie rechtzeitig für die entsprechende Winterausrüstung bei Pkw und Lkw (Bildquelle: Thomas Resch)
Sorgen Sie rechtzeitig für die entsprechende Winterausrüstung bei Pkw und Lkw (Bildquelle: Thomas Resch)

In den kommenden Tagen könnte uns das Wetter in Österreich den ersten Schnee und Schneeregen bringen

Regen, Nebel und in vielen Regionen Temperaturen nahe am Gefrierpunkt: Typisches Spätherbstwetter ist für die kommenden Tage angesagt, wobei ab Sonntag den Prognosen zufolge sich in einigen Teilen Österreichs (vor allem in Ost- und Südostösterreich) auch der Winter zu Wort melden könnte. Die Jahreszeit bringt durch schlechtere Sicht, längere Bremswege und ersten Frost auch große Herausforderungen für die Lenkerinnen und Lenker. „Bei solchen Witterungsbedingungen heißt es, unbedingt noch konzentrierter zu fahren und mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs zu sein“, erklärt ASFINAG-Verkehrssicherheits-Experte Bernhard Lautner.

Die wesentlichsten ASFINAG-Sicherheitstipps:

  • Geschwindigkeit anpassen und Abstand halten: Passen Sie die Geschwindigkeit rechtzeitig an die Fahrverhältnisse an. Bedenken Sie, dass der Bremsweg sich bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen deutlich verlängert! Eine Faustregel für den richtigen Abstand ist die Zwei-Sekunden-Regel: Wenn das vorausfahrende Fahrzeug einen markanten Punkt passiert, langsam ’21, 22′ zählen. Erst dann sollte man selbst diesen Punkt passieren, sonst ist der Abstand zu gering.
  • Winterliche Fahrverhältnisse – nicht ohne Winterausrüstung: Sorgen Sie rechtzeitig für die entsprechende Winterausrüstung bei Pkw und Lkw – mit Winterreifen und Schneeketten. Denn: Seit 1. November müssen Pkw per Gesetz Winterreifen bei winterlichen Fahrverhältnissen montiert haben (genauso wie Lkw) – Lkw-Lenker müssen zusätzlich Schneeketten mitführen. Ausreichend Frostschutzmittel in der Scheibenwischanlage, funktionierende Scheibenwischer und gute Beleuchtung gehören ebenso zur winterlichen Grundausstattung wie ein Eiskratzer.
  • Vorsicht in Nebelzonen – vorausschauend fahren: Bei sehr schlechter Sicht auch Nebelschlussleuchte aktivieren, aber bei Kolonnenverkehr und besserer Sicht bitte wieder ausschalten – die Nebelschlussleute blendet und irritiert die nachfolgenden Lenkerinnen und Lenker. Bei Nebelpunkten am rechten Rand auf der Autobahn gilt: Drei Punkte bedeuten normale Sicht – sind lediglich zwei Punkte gleichzeitig sichtbar, sollte die Geschwindigkeit auf 60 km/h, bei einem sichtbaren Nebelpunkt auf 40 km/h gedrosselt werden.