Biertransporter werden künftig mit Abbiegeassistenten ausgerüstet

Biertransporter werden mit Abbiegeassistenten ausgestattet
Die Brau Union Österreich rüstet ihren Fuhrpark sukzessive auf, bei neuen Lkws ist der Abbiegeassistent nun Standard (Bildquelle: Brau Union Österreich)

Für noch mehr Sicherheit setzt die Brau Union Österreich bei neuen Lkws standardmäßig auf Abbiegeassistenten

Im gesamten Produktionsprozess sowie in der unternehmensinternen Logistik setzt die Brau Union Österreich auf nachhaltige Maßnahmen. Sowohl dem Umweltschutz als auch der allgemeinen Sicherheit zuliebe. Darum werden ab 2019 alle neuen Lkws standardmäßig mit Video-Abbiege-Systemen ausgestattet.

„Wir achten auf hohe Sicherheitsstandards bei den über 400 Lkws unseres eigenen Fuhrparks und rüsten laufend nach. Um beim Abbiegen unserer Lkws gefährliche Situationen und Unfälle künftig noch besser zu vermeiden, statten wir unsere neuen Lkws standardmäßig mit Abbiegeassistenten aus. Dies schützt nicht nur Fußgänger und Radfahrer in Kreuzungsbereichen, sondern erleichtert auch unseren Bierführern die Auslieferung, insbesondere im Stadtverkehr“, setzt Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, auf Sicherheit.

Dank den neuen Abbiegeassistenten haben die Bierführer die Beifahrerseite besser im Blick. Eine Kamera mit 150° Weitwinkellinse bzw. Sensoren über der Beifahrertür schalten den toten Winkel aus. Per Übertragung auf einen Monitor hat der Fahrer beim Abbiegen eine enorm erweiterte und verbesserte Sicht auf sonst nur schwer einsehbare Bereiche neben dem Fahrzeug. Das System aktiviert sich beim Blinken nach rechts automatisch oder kann manuell bedient werden.