WETgruppe erweitert mit der VIVITgruppe ihr Geschäftsfeld

Erste gemeinsame Projekte wie in Bad Erlach werden bereits umgesetzt: (Bildquelle: MIA / Mitteregger Architekten ZT GmbH)
Erste gemeinsame Projekte wie in Bad Erlach werden bereits umgesetzt: (Bildquelle: MIA / Mitteregger Architekten ZT GmbH)

Starker Partner im Wohnbau – Die WETgruppe wird um die VIVITgruppe, die sich in die VIVITimmo (Bauträger und -manager) und die VIVIThv (Immobilienverwaltung) gliedert, erweitert.

Mit dem Erwerb der beiden Gesellschaften und Bündelung zur VIVITgruppe als Tochterunternehmen ergänzt und vergrößert die WETgruppe ihr Geschäftsfeld. Dabei greift sie auf jahrelange Expertise zurück: Die VIVITimmo entsteht aus der HYPO NOE Real Consult, einer vormaligen Tochter der HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien (HYPO NOE), die seit 1985 zahlreiche Projekte im öffentlichen Bereich – so z.B. die Landesgalerie Niederösterreich in Krems, das Bildungszentrum am Campus Krems oder das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) in Klosterneuburg – realisiert hat. Mit einem Jahresumsatz von rund 1,5 Millionen Euro, etwa 30 Projekten pro Jahr und 16 Mitarbeitern ist die VIVITimmo ein Spezialist im Bereich Sonderimmobilien. Mit der aktuellen Transaktion hat die HYPO NOE nun ihre Mehrheitsbeteiligung aufgegeben.

Die VIVIThv entspringt wiederum der HV Immobilienverwaltung GmbH, welche ebenfalls auf ein breites Spektrum an Expertise zurückgreift und auf einige Referenzprojekte wie die Gemeinde Korneuburg, Traismauer und Melk stolz sein kann. Die VIVIThv ist darüber hinaus auch unter anderem für die Betreuung des Landes Niederösterreich und Diözese St. Pölten zuständig. Der Immobilienverwalter, der auf 16 Jahre Erfahrung zurückblickt und für den insgesamt 19 Mitarbeiter tätig sind, erwirtschaftet jährlich rund 1,5 Millionen Euro Umsatz. Insgesamt verwaltet der Branchenprofi rund 508.000 Quadratmeter Gesamtnutzfläche sowie mehr als 190 Liegenschaften mit 4.230 Bestandseinheiten. Der klare Fokus der VIVIThv liegt auf Sonderimmobilien und Kommunalimmobilien (klassische Zinshäuser) sowie Wohnungseigentumsobjekten.

Die VIVIThv als Gemeinde-Immobilienverwalter kümmert sich um die ganzheitliche Bewirtschaftung der Immobilie. Die Leistungen der VIVIThv reichen von Instandhaltungsplanung und -abwicklung über Sanierungs- und Beschwerdemanagement bis zum Controlling und der Kostenoptimierung. Darüber hinaus offeriert die VIVIThv jedem Kunden umfassende Beratungsleistungen zu allen Aspekten der Immobilienverwaltung.

Die VIVITimmo ist ein in Niederösterreich verwurzelter Immobiliendienstleister, der einerseits seinen Fokus auf das Baumanagement von Sonderimmobilien der öffentlichen Hand (z.B. Schulen, Forschungszentren, Museen etc.) legt und andererseits auch im frei finanzierten Wohnbau tätig ist. Sie bietet maßgeschneiderte Lösungen für Bauvorhaben inklusive genauer Steuerung und Kontrolle von Kosten und Termine sowie Koordination der einzelnen Professionisten.

Die Vorteile: Für jedes Projekt – sei es die Unterstützung von Gemeinden beim Bau von Schulen oder des neuen Gemeindehauses, die Errichtung von Wohnungen, Reihenhäusern und Doppelhaushälften oder die Belebung des Ortskerns – wird die richtige und vor allem individuelle Gesamtstrategie erarbeitet. Die VIVITimmo bietet als Gesamtanbieter somit ein „Sorglos-Paket“ und deckt sämtliche Leistungen, die beim Bau oder Umbau einer Immobilie anfallen, ab.

Die ersten gemeinsamen Projekte werden bereits umgesetzt: Sowohl in Bad Erlach als auch in Baden werden derzeit moderne Wohnanlagen realisiert, die sich nicht zuletzt dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben haben. In Baden beispielsweise werden am Standort des ehemaligen Bierdepots Eigentumswohnungen in Niedrigenergiebauweise und mit Freiflächen errichtet.

All das – kombiniert mit 80 Jahren Erfahrung der WETgruppe – macht die Gesellschaften der VIVITgruppe zu absolut sicher aufgestellten Unternehmen für eine Vielzahl an Bauvorhaben. Neben der Kompetenz, für die die VIVITgruppe steht, bringt die WETgruppe mit der HYPO NOE, der Niederösterreichische Versicherung, der Volksbank sowie der Erste Bank als Eigentümer solide und zuverlässige Partner mit.

„Wir freuen uns, mit der VIVITgruppe einen starken und verlässlichen Partner im Unternehmen zu haben“, so das Vorstands-Duo der WETgruppe Christian Rädler und Michael Kloibmüller. „Dank ihrer Fachexpertise werden uns neue Möglichkeiten geschaffen, modernen Wohn-, Lebens- sowie Wirtschaftsraum bedürfnisorientiert, also für ganz unterschiedliche Zielgruppen, zu schaffen.“

Über die WETgruppe:

„Es ist eine der wertvollsten und auch verantwortungsvollsten Aufgaben überhaupt, Lebens- und Wohnräume zu gestalten. Unser Anspruch ist, diese Aufgabe im Sinne der Gemeinnützigkeit umsichtig und an den Bedürfnissen von Land und Menschen orientiert zu erfüllen. Mit unseren Projekten schaffen wir in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde leistbare Wohnungen im Sinne einer guten Gesamtentwicklung des Ortes“, betonen Christian Rädler, Vorstandsvorsitzender und Michael Kloibmüller, Vorstandsmitglied der niederösterreichischen WETgruppe.

Mit über 23.000 Wohneinheiten, mehr als 70 Millionen Euro Bauvolumen jährlich und rund 1.000 im Bau befindlichen Einheiten pro Jahr ist die WETgruppe der größte gemeinnützige Bauträger im Bundesland Niederösterreich. Dieser Stellenwert wurde auch beim aktuellen Ranking der TOP 1.000 Unternehmen in Niederösterreich bestätigt. Die WETgruppe hat bei den umsatzstärksten Unternehmen in Niederösterreich Platz 103 belegt. Das Vorstands-Duo Christian Rädler und Michael Kloibmüller setzt auf Kundennähe, Leistbarkeit und ein modernes Verständnis von Gemeinnützigkeit. Die WETgruppe ist niederösterreichischer Leitbetrieb und stark im Land verwurzelt. Auf dieser Basis engagiert sich der Wohnbauträger besonders für die gute Gesamtentwicklung des Landes, ausgehend von den Gemeinden und Regionen.