Freitag, 3. Februar 2023

Verlässlich, kompetent, unkompliziert…

Sonderausbildung in der Kinder- und Jugendlichenpflege abgeschlossen

Gestern haben 18 Absolventinnen der Sonderausbildung in der Kinder- und Jugendlichenpflege der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege St. Pölten ihre Dekrete entgegengenommen.

Pflegeberufe haben in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert und erfordern Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen und eine gute Beobachtungsgabe. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung ist Voraussetzung, um pflegerische Leistungen auf hohem Niveau erbringen zu können. An der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in St. Pölten, als einer von 11 Schulstandorten innerhalb der NÖ LGA, werden Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Ausbildung von den Lehrenden und den Expertinnen und Experten der Kliniken und Pflegezentren auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet.

Gerda Schilcher (Stv. Betriebsrätin und Vizepräsidentin der AKNÖ) 2. v.l., Prim. Assoc. Prof. PD Dr. Thomas Eiwegger (Leiter der Klinischen Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde) 11. v.l., Marianne Tanzer, MA (Direktorin der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege St. Pölten) 13. v.l., Dipl. Ing. Franz Laback, MBA (Geschäftsführer der Gesundheit Region Mitte GmbH) 15. v.r., Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister 14. v.r., Mag. Dr. Bernhard Kadlec (Kaufmännischer Direktor am UK St. Pölten) 13. v.r., Klubobmann-Stv. LAbg. Kathrin Schindele 12 v.r., Oliver Loiskandl, BSc, MSc (Stv. Pflegedirektor am UK St. Pölten) 5.v.r., Abg. NR Robert Laimer 2.v.r., Stadtrat Dietmar Fenz in Vertretung des Bürgermeisters der Landeshauptstadt St. Pölten) 1.v.r. und die Absolventinnen der Sonderausbildung in der Kinder- und Jugendlichenpflege <small>(Bildquelle: NÖ LGA / Robert Herbst )</small>
Gerda Schilcher (Stv. Betriebsrätin und Vizepräsidentin der AKNÖ) 2. v.l., Prim. Assoc. Prof. PD Dr. Thomas Eiwegger (Leiter der Klinischen Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde) 11. v.l., Marianne Tanzer, MA (Direktorin der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege St. Pölten) 13. v.l., Dipl. Ing. Franz Laback, MBA (Geschäftsführer der Gesundheit Region Mitte GmbH) 15. v.r., Landesrätin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister 14. v.r., Mag. Dr. Bernhard Kadlec (Kaufmännischer Direktor am UK St. Pölten) 13. v.r., Klubobmann-Stv. LAbg. Kathrin Schindele 12 v.r., Oliver Loiskandl, BSc, MSc (Stv. Pflegedirektor am UK St. Pölten) 5.v.r., Abg. NR Robert Laimer 2.v.r., Stadtrat Dietmar Fenz in Vertretung des Bürgermeisters der Landeshauptstadt St. Pölten) 1.v.r. und die Absolventinnen der Sonderausbildung in der Kinder- und Jugendlichenpflege (Bildquelle: NÖ LGA / Robert Herbst )

„Eine optimale Gesundheitsversorgung setzt eine gute Ausbildung unserer Pflegeexpertinnen und Pflegeexperten voraus. Sie sind es, die die pflegerische Qualität in unserem Land sicherstellen. Deshalb unterstützen wir sie bereits während der Ausbildung mit einer Prämie. Und auf unsere Fachkräfte warten in Niederösterreich vielfältige Berufschancen und attraktive Arbeitsplätze“, betonte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Die Leitung der Sonderausbildung der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, Petra Fuchs sowie Franz Laback, Geschäftsführer der Gesundheit Region Mitte GmbH gratulierten allen Absolventinnen zu den hervorragenden Leistungen und bedankte sich für den Zusammenhalt und die Disziplin während der Pandemiezeit.

Die Ausbildungsmöglichkeiten in der Pflege sind vielfältig und qualifizierte Pflegekräfte sind gefragt wie nie. Der Bedarf wird auch in den nächsten Jahren weiter steigen und bietet Chancen für einen zukunftssicheren Arbeitsplatz. Die NÖ Landesgesundheitsagentur bildet das gemeinsame Dach für alle 27 Klinikstandorte sowie insgesamt 50 Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren. Alle Informationen sowie offene Stellen sind auf der Website https://karriere.noe-lga.at zu finden.

Weitere Arikel aus der Sparte

Aktuelle Kurzmeldungen