SGN-Schlüsselübergabe für neue Wohnhausanlage in Neunkirchen

SGN-Schlüsselübergabe für neue Wohnhausanlage in Neunkirchen
(v.l.n.r.): SGN-Vorstandsobmann KommR Martin Weber, Landtagsabgeordneter Hermann Hauer mit Familie Onmaz, Bürgermeister KommR Herbert Osterbauer, Stadträtin Andrea Kahofer und DI (FH) Julia Koller (SGN) bei der feierlichen Schlüsselübergabe (Bildquelle: Georg Hackl)

Feine Adresse in Neunkirchen: In der Loosgasse 4 und 6 der Metropole im Schwarzatal wurde eine Wohnhausanlage mit 11 Wohneinheiten und fünf Reihenhäusern in Niedrigenergiebauweise errichtet. Als Bauträger fungierte die gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft SGN. In einem Festakt erfolgte am 12. November 2019 die offizielle Schlüsselübergabe.

Für SGN-Vorstandsobmann KommR Martin Weber beginnt ein solches Projekt mit vielen kleinen Schritten, wie er in seiner Festrede ausführte. Es brauche ein geeignetes Grundstück, denn in Neunkirchen sei die Nachfrage groß, und auch viel Grips, um ein solches Projekt umzusetzen. Und was ihn besonders freute: “Es ist Immer schön, wenn man eine Wohnhausanlage übergeben kann, wo alles vergeben ist. Wir als gemeinnütziger Bauträger haben den Auftrag alle Regionen mit leistbaren, modernen und mit sozialverträglichen Wohnraum zu versorgen.” Sein Dank ging auch an die Muttergemeinde (die SGN hat ihren Hauptsitz in Neunkirchen): “Für uns ist es wichtig stabile Partner zu haben”, so Weber. Und ein Blick in die Zukunft: ein zweiter Bauabschnitt soll in der Loosgasse verwirklicht werden.

Die SGN-Wohnhausanlage in der Loosgasse (Bildquelle: Georg Hackl)
Die Reihenhäuser der SGN in der Loosgasse (Bildquelle: Georg Hackl)

Neunkirchen ist eine wachsende Stadt

Bürgermeister KommR Herbert Osterbauer gab den Dank an die SGN zurück. “Es ist ein unkompliziertes Arbeiten mit der SGN. Es freut mich besonders, dass versucht wird Firmen aus der Region zu beschäftigen. Ich möchte die neuen Mieter herzlich begrüßen.” Neunkirchen sei eine wachsende Stadt, mit rund 14.000 Einwohner in 5800 Haushalten. Osterbauer: “Neunkirchen ist ein Platz, der sehr gut zum Wohnen ist. Ich wünsche allen Mietern eine gute Nachbarschaft.”

“Die Baustelle wurde hervorragend abgewickelt”, streute Landtagsabgeordneter Hermann Hauer gleich zu Beginn der SGN Rosen. In Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner verwies er auf die NÖ Wohnbauförderung als ein Instrumentarium, um leistbares Wohnen zu ermöglichen. Und an die Mieter gerichtet: “Pflegen sie das Miteinander. Es möge alles so gelingen, wie sie sich das vorstellen. Und auf dass sie ein besinnliches Weihnachtsfest in ihren eigenen Wänden genießen können.” Die Schlüsselübergabe wurde mit einem schmackhaften Essen im Restaurant Osterbauer abgerundet.