Hainfeld: Pflege- und Betreuungszentrum feierlich eröffnet

Feierliche Eröffnung des Zu- und Umbaus des Pflege- und Betreuungszentrums Hainfeld
Feierliche Eröffnung des Zu- und Umbaus des Pflege- und Betreuungszentrums Hainfeld (Bildquelle: PBZ Hainfeld)

Am 18.05.2022 wurde der mit den NÖ Preis für vorbildliches Bauen ausgezeichnete Zu- und Umbau des Pflege- und Betreuungszentrums Hainfeld im Beisein von Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister feierlich eröffnet.

Im Jahr 2017 startete der Zu- und Umbau des Pflege- und Betreuungszentrums Hainfeld. Der gesamte Bau erfolgte in drei Etappen und konnte im Frühjahr 2021 erfolgreich abgeschlossen werden. Investiert wurden in den Bau 15,75 Mio. Euro. „Mit dem Zu- und Umbau wurde sowohl ein angenehmer und lebenswerter Wohnraum für die Bewohnerinnen und Bewohner geschaffen, als auch eine moderne und attraktive Arbeitsumgebung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf die architektonische Gestaltung wurde ebenfalls großer Wert gelegt, was sich mit dem NÖ Preis für vorbildliches Bauen bezahlt gemacht hat.“, freut sich LR Teschl-Hofmeister über das gelungene Bauprojekt.

Nun stehen am Standort Hainfeld insgesamt 114 Pflege- und Betreuungsplätze für Langzeitpflege mit integrierter Tages- und Kurzzeitpflege zur Verfügung. Der großzügig angelegte Garten wurde bereits im September 2020 fertiggestellt. Er bietet den BewohnerInnen Sitzbänke zum gemütlichen Verweilen sowie vier rollstuhlgerechte Hochbeete, die von den BewohnerInnen gepflegt werden. Des Weiteren findet man zwischen Blumen, Sträuchern und Bäumen ein neu errichtetes Marterl. Aufgrund von Covid19 fanden die Feierlichkeiten zur Fertigstellung verzögert statt.

(v.l.n.r.): Rotes Kreuz Bezirksstellenleiter-Stv. Michael Fritthum, Freiwillige Feuerwehr Hainfeld Kommandant-Stv.  Roland Marchl, Bezirkshauptmann Franz Kemetmüller, NÖ LGA - Direktor Medizin und Pflege Markus Klamminger, Stv. Dienststellenleiterin der Polizei Hainfeld Bettina Wagner, Geschäftsführer NÖ LGA - Gesundheit Region Mitte GmbH Franz Laback, Bürgermeister Hainfeld Albert Pitterle, NÖ LGA - Vorstand Konrad Kogler, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Pflege- und Betreuungsleiterin PBZ Hainfeld Waltraud Eder, Architekt Ralf Mühlbacher, Direktorin PBZ Hainfeld Gabriela Galeta, Künstlerin Katharina Seda, Leiterin Kunst im öffentlichen Raum NÖ Katrina Petter (vorne): Geschäftsführende ÖVP-Bezirksparteiobfrau Sandra Böhmwalder und Moderator Serge Falck (Bildquelle: PBZ Hainfeld)
(v.l.n.r.): Rotes Kreuz Bezirksstellenleiter-Stv. Michael Fritthum, Freiwillige Feuerwehr Hainfeld Kommandant-Stv. Roland Marchl, Bezirkshauptmann Franz Kemetmüller, NÖ LGA – Direktor Medizin und Pflege Markus Klamminger, Stv. Dienststellenleiterin der Polizei Hainfeld Bettina Wagner, Geschäftsführer NÖ LGA – Gesundheit Region Mitte GmbH Franz Laback, Bürgermeister Hainfeld Albert Pitterle, NÖ LGA – Vorstand Konrad Kogler, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Pflege- und Betreuungsleiterin PBZ Hainfeld Waltraud Eder, Architekt Ralf Mühlbacher, Direktorin PBZ Hainfeld Gabriela Galeta, Künstlerin Katharina Seda, Leiterin Kunst im öffentlichen Raum NÖ Katrina Petter (vorne): Geschäftsführende ÖVP-Bezirksparteiobfrau Sandra Böhmwalder und Moderator Serge Falck (Bildquelle: PBZ Hainfeld)

Serge Falck führte als Moderator durch die Veranstaltung. Direktorin Gabriela Galeta sowie Leiterin für Pflege und Betreuung Waltraud Eder gaben einen Überblick über die Geschichte des Pflege- und Betreuungszentrums, sowie über das Baugeschehen und bedanken sich bei allen Beteiligten. MMag. Konrad Kogler, Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur, nutzte die Veranstaltung um sich nochmals für den unermüdlichen Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Covid-Pandemie zu bedanken und zeigte seine Freude über die enge Zusammenarbeit zwischen dem PBZ Hainfeld und dem LK Lilienfeld. Durch die Gründung der NÖ Landesgesundheitsagentur wuchsen die beiden Standorte weiter zusammen, konnten Synergien nutzen und bereits einige Projekt erfolgreich umsetzen. Für den feierlichen Anlass trat der Lilienfelder Krankenhaus-Chor auf, unter anderem mit einem selbstgeschriebenen Lied des Chorleiters.

Bewohnerinnen und Bewohner des PBZs kamen ebenfalls kurz zu Wort, die ihrer Zufriedenheit Ausdruck verliehen. Robert Pflügler, seit 10 Jahren als Pflegeassistent im PBZ Hainfeld tätig, wurde nach seinen Wünschen für die Zukunft gefragt, die er rasch beantworten konnte: Viele junge interessierte Menschen, die mit Hand, Herz, Hirn und Humor in der Langzeitpflege tätig werden.

Essenzielle Schritte hierfür wurden bereits gesetzt, was auch Landesrätin Christiane Teschl- Hofmeister nochmals bestärkte:  Das Land NÖ unterstützt die Auszubildenden der Pflege mit der Übernahme von Schulgeldern sowie Studiengebühren. Zusätzlich erhalten Auszubildende eine monatliche finanzielle Unterstützung von 420 Euro, wenn diese nach der Ausbildung einer beruflichen Tätigkeit in Niederösterreich nachgehen. Die Anzahl der Ausbildungsplätze für die Pflegeausbildung wurde ebenfalls um 400 Plätze erhöht, nun stehen 2.100 Plätze zur Verfügung.

Gesegnet wurde das Gebäude durch P. Dr. Josef Lackstätter OSB und Mag. Jörg Lusche.

Albert Pitterle, Bürgermeister der Stadt Hainfeld, sprach über die Bedeutung des Pflege- und Betreuungszentrums für die Stadt Hainfeld sowie für die Region und unterstrich hier die langjährige gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss durften sich die Gäste über ein abwechslungsreiches Buffet freuen, dass die Küche des PBZs gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der HLW Türnitz auf die Beine gestellt hatten. Für ein Nachmittagsprogramm war ebenfalls gesorgt: Infostände des PBZs im Eingangsbereich, die Begehung eines Heißluftballons und der tierische Besuch bereiteten den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Gästen große Freude.

Vorheriger ArtikelDer Saisonkalender von Niederösterreichs Bauern ist da
Nächster ArtikelSchallaburg: Großer Andrang beim NÖ Familienfest