Freitag, 3. Februar 2023

Verlässlich, kompetent, unkompliziert…

Der neue Opel Mokka im Test

Der neue Opel Mokka bietet kraftvolles Design, kompakte Abmessungen und Platz für Fünf


Wir haben uns im Guten Tag Österreich Autotest den Opel Mokka Diesel mit 110 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe in der Ausstattungsvariante GS-Line etwas genauer angesehen.

Der neue Mokka von Opel ist bereits in der Einstiegsversion schon recht reichhaltig ausgestattet. So zählen hochmoderne Assistenzsysteme vom Frontkollisionswarner mit automatischer City-Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung über Spurhalte-Assistent, Verkehrsschild- und Müdigkeitserkennung bis hin zum intelligenten Geschwindigkeitsregler und –begrenzer in jeder Variante zum Serienumfang. Für souveräne wie effiziente Leistung sorgt bei unserem Testfahrzeug das 110 PS -starke Dieseltriebwerk. Das hochmoderne Aggregat verbindet sparsamen Kraftstoffverbrauch (5,6 l/100 km bei unseren Testfahrten) mit viel Fahrspaß. Zu dieser souveränen Leistung trägt auch der minimierte Reibungsverlust bei und der Turbolader entwickelt bereits bei sehr niedrigen Drehzahlen ein hohes Drehmoment.

Tolles Design:

Der neue Opel Mokka besticht aber auch mit seinen Proportionen. Kurze Überhänge und ein breiter Stand sind typisch für das mutige Erscheinungsbild des gerade einmal 4,15 Meter kompakten Fünfsitzers. Augenfälligstes Merkmal der Vorderansicht ist der unverwechselbare Opel-Vizor. Wie bei einem Integralhelm legt sich ein schützendes Visier über das neue Opel-Gesicht, das den Fahrzeuggrill, die LED-Scheinwerfer und den im Mittelpunkt stehenden, neu gezeichneten Opel-Blitz nahtlos in einem Element integriert. Klares Bild auch am Heck: Der Namenszug des Mokka erscheint erstmals selbstbewusst zentral auf der Heckklappe und ist dabei von Grund auf neu wie das ganze Auto – mit einer eigens entworfenen Schrift, die technisch, fließend, lebendig das Wort „Mokka“ bildet.

 

Der Innenraum spiegelt diese klare Philosophie wider: Das neue horizontal verlaufende Opel Pure Panel integriert zwei Widescreen-Displays und ist konzentriert auf das Wesentliche; alle störenden optischen Reize bleiben außen vor. Das Pure Panel zeichnet sich im Gegensatz zu sonst teilweise überfrachteten Cockpits durch seine einzigartig klare Gestaltung aus. Es ist übersichtlich gegliedert und auf den ersten Blick erfassbar. Die Opel-Designer haben größten Wert auf eine digitale Entschlackung gelegt. Um die volle Aufmerksamkeit auf das Verkehrsgeschehen zu lenken, stellten sie die intuitive Bedienung des Systems sicher. So lassen sich die wichtigsten Funktionen nach wie vor über Bedientasten steuern, ohne in weiteren Untermenüs navigieren zu müssen.

Innovative Technologien:

Der neue Mokka setzt auf innovative Technologien aus höheren Fahrzeugklassen. Das zeigt allen voran das in dieser Klasse einzigartige adaptive und damit jederzeit blendfreie IntelliLux LED®-Matrix-Licht mit insgesamt 14 Elementen. Hinzu kommen zahlreiche hochmoderne Assistenzsysteme. Das Portfolio reicht vom serienmäßigen Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung über Müdigkeitserkennung, Spurhalte-Assistent sowie den intelligenten Geschwindigkeitsregler und -begrenzer. Das Angebot rundet der Aktive Spurhalteassistent, der Automatische Parkassistent, Flankenschutz, Toter-Winkel-Warner und die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera ab.

Opel-typisch bestens vernetzt und unterhalten sind Mokka-Fahrer und -Passagiere mit dem umfangreichen Infotainment-Angebot. Bereits das in der Einstiegsversion serienmäßige Radio BT verfügt über ein volldigitales 7-Zoll-Fahrerinfodisplay und ebenso wie Multimedia Radio und Multimedia Navi über einen 7-Zoll-Farb-Touchscreen. Das Top-of-the-Line-System Multimedia Navi Pro bietet einen hochauflösenden 10-Zoll-Farb-Touchscreen; das Fahrerinfodisplay erstreckt sich hier über 12 Zoll. Die Monitore sind in das neue Pure Panel von Opel integriert und ideal zum Fahrer hin positioniert. Kompatible Smartphones lassen sich per Wireless Charging kabellos aufladen.

Das Wohlfühl-Angebot runden die Opel-typisch ausgezeichneten Sitze ab. Für den neuen Mokka lassen sich eine sportliche Alcantara- und eine klassisch schöne Leder­ausstattung bestellen – nicht selbstverständlich für ein Fahrzeug im B-Segment. Krönung sind die beheizbaren Leder-Komfortsitze mit perforiertem Bezug und die Massagefunktion für den Fahrer.

Fazit: Der neue Mokka ist sparsam im Verbrauch, macht mit seinem agilen und direkten Ansprechverhalten viel Spaß beim Fahren und hat einen vernünftigen Kaufpreis (ab € 31.409.- für die Dieselversion).

Weitere Arikel aus der Sparte

Aktuelle Kurzmeldungen