„Tut gut!“ unterstützt Betriebe bei der Gesundheitsförderung

(v.l.n.r.): Leidenfrost-Geschäftsführer Hans Poinstingl freute sich über den Besuch von Landesrat Martin Eichtinger und der stellvertretenden
(v.l.n.r.): Leidenfrost-Geschäftsführer Hans Poinstingl freute sich über den Besuch von Landesrat Martin Eichtinger und der stellvertretenden "Tut gut!"-Chefin Sabine Benczur-Juris (Bildquelle: NLK/Pfeiffer)

„Die Gesundheit unserer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer liegt mir persönlich besonders am Herzen, da sie das Rückgrat und das Kapital unseres Unternehmens sind. Wir haben daher zahlreiche Angebote für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen“, so Hans Poinstingl, Geschäftsführer der Poolmanufaktur Leidenfrost.

Das mit der Belegschaft gemeinsam erarbeitete Angebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung der Poolmanufaktur Leidenfrost beinhaltet unter anderem täglich frisches Obst, die Möglichkeit zur Teilnahme an Wirbelsäulengymnastik, ein „Frischluft-Bankerl“ zum Durchatmen und Pause machen, die Möglichkeit zur Teilnahme an der betrieblichen Vorsorgeuntersuchung und diverse Schulungs-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, gemeinsame Aktivitäten zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und des Teambuildings (Firmenkegeln, Familientag, Grillfest) sowie einen Newsletter.

Im Rahmen dieser Aktion konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Poolmanufaktur Punkte sammeln und tolle Preise bis hin zu einem Kostenzuschuss für den Kauf eines E-Bikes gewinnen. So wird das Personal ermutigt, an gesundheitsfördernden Maßnahmen teilzunehmen und dadurch das eigene Wohlbefinden zu steigern. „Neben Gemeinden, Schulen und Kindergärten setzen wir bei ‚Tut gut!‘ auch einen starken Fokus auf Gesundheitsförderung in Betrieben“, so Sabine Benczur-Juris, stellvertretende Geschäftsführerin von „Tut gut!“.

Das Betriebsklima erfolgreich zu fördern ist Ziel des „Tut gut!“-Programms „Gesunder Betrieb“. Aktuell werden rund 60 Betriebe und Gemeindebetriebe in Niederösterreich betreut. Ein „gesundes Betriebsklima“ ist eine wesentliche Voraussetzung für ein gesundes und erfülltes Leben im Allgemeinen. Die Beraterinnen von „Tut gut!“ unterstützen die Betriebe möglichst effektiv und ressourcenschonend, die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeitenden zu fördern. Dazu zählen beispielsweise auch Burn-Out-Prävention oder alternsgerechtes Arbeiten. Die individuellen Gegebenheiten und Bedürfnisse des Betriebes werden dabei ganz gezielt berücksichtigt.