Texingtal: Gleichenfeier für „Betreutes Wohnen“ im Ortszentrum

Gleichenfeier für
Gleichenfeier für "Betreutes Wohnen" in Texingtal (v.l.n.r.): Franz Kerndler (Sandler-Bau), Vizebürgermeister Walter Eigenthaler, Bürgermeister Gerhard Karner und Christian Rädler (Geschäftsführer WETgruppe) (Bildquelle: WETgruppe)

Die WETgruppe | WET errichtet mit Mitteln der NÖ Wohnbauförderung auf dem Grundstück in 3242 Texingtal, Texing Nr. 1, eine Wohnhausanlage bestehend aus neun Wohnungen für die Wohnform „Betreutes Wohnen“. Am 26. März 2021 fand im Beisein von Bürgermeister Gerhard Karner, Vizebürgermeister Walter Eigenthaler, WET-Geschäftsführer Christian Rädler und Geschäftsführer Franz Kerndler (Sandler-Bau) die Gleichenfeier für dieses Vorzeigeprojekt statt.

Betreutes Wohnen in der Gemeinde Texingtal

Vom Bauernhof in die 55 m2 Wohnung? Vom Einfamilienhaus mit Garten in die Wohnhausanlage? Eine Veränderung, die vielen schwerfällt – obwohl sie das Leben aber deutlich leichter machen kann. Gerade in ländlichen Gegenden braucht es Vorzeigeprojekte, die den Menschen die Angst davor nehmen, im Alter noch einmal umzuziehen. In der Gemeinde Texingtal (Bezirk Melk) entsteht gerade ein solches Projekt. Neun Einheiten „Betreutes Wohnen“ wird diese Wohnhausanlage umfassen. Im Herbst 2021 sollen die Schlüssel der neuen Wohnungen an die MieterInnen übergeben werden. Die Wohnungen sind nicht nur komfortabel, barrierefrei und günstig, sondern auch optimal gelegen. Die symbolträchtige Adresse Texing Nr. 1, direkt im Ortszentrum, ermöglicht den Bewohnerinnen und Bewohnern eine aktive Teilhabe am Ortsleben. Alltagserledigungen können durch die hervorragende Lage auch zu Fuß erledigt werden. Dank der überdachten PKW-Stellplätze können diese bei jeder Witterung gut erreicht werden. Alle Wohnungen werden über Freiflächen in Form von Balkon, Loggia oder Terrasse verfügen. Diese laden z.B. mit Ausblick auf Wald und Bach zum Verweilen und Entspannen ein oder bieten auch einem Blumen- oder Kräuterkisterl ein Zuhause. Für aktive Freizeitgestaltung kann bei Spaziergängen oder Wanderungen die Umgebung mit ihren sanften, bewaldeten Hügeln erkundet werden.

Weitere Eckdaten zum Projekt:

  • 9 Einheiten „betreutes Wohnen“ (in den Größen zwischen 42 und 55 m2; 1- bis 2-Zimmer Wohnungen)
  • Massivbauweise
  • Gemeinschaftsraum inkl. Küche und Arzt-/Betreuerzimmer

Durch den Bau dieser Wohnform soll es – durch die angebotenen Betreuungsleistungen gemäß ÖNORM 16118 – für den zukünftigen Mieter erleichtert werden, den neuen Lebensabschnitt in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Die Bewohner müssen zum Zeitpunkt der Anmietung das 59. Lebensjahr vollendet haben und müssen die allgemeinen Vorgaben des Landes Niederösterreich zum Erhalt der Förderungswürdigkeit und die Richtlinien der Gemeinde erfüllen.

Wenn Sie die Voraussetzungen des Landes Niederösterreich für den Erhalt einer „Betreutes Wohnen“-Wohnung erfüllen und dieses Projekt Ihr Interesse geweckt hat, ersuchen wir um Kontaktaufnahme mit der Gemeinde Texing (T 2755/7228) oder unserem Außendienstmitarbeiter Berthold Gruber (T 0676/9120019) bzw. über www.wet.at.

„Ein partnerschaftliches Zusammenwirken mit dem Land Niederösterreich, den Gemeinden, den Partnerunternehmen und den Baufirmen sowie mit den Mieterinnen und Mietern ist für die WETgruppe selbstverständlich. Nur so gelingt es uns, unter herausfordernden Bedingungen attraktiven, leistbaren Wohnraum in ganz Niederösterreich umzusetzen“, so Dir. Christian Rädler Vorstandsvorsitzender der WETgruppe.

Mehr als 1.000 Wohneinheiten befinden sich bei der WETgruppe pro Jahr im Bau. Als größter gemeinnütziger Bauträger des Landes engagiert sich die WETgruppe dafür, leistbares Wohnen für alle zu ermöglichen. Ob in der Zuzugsregion rund um Wien oder in entlegenen ländlichen Regionen: Dank jahrelanger Erfahrung, enger Zusammenarbeit mit Land und Gemeinden und dem nötigen Verständnis für die Wünsche der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner schafft die WETgruppe maßgeschneiderte Wohnlösungen nach dem Prinzip der Gemeinnützigkeit.