NÖ: Regional einkaufen und gewinnen

Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger: „Jeder der regional einkauft, kann gewinnen!
Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger: „Jeder der regional einkauft, kann gewinnen!" (Bildquelle: WKNÖ)

Wenn das Weihnachtsfest näher rückt, beginnt für den heimischen Handel eine der umsatzstärksten Zeiten im Jahr – Handelsbetriebe werden durch die aktuell notwendigen Geschäftsschließungen besonders hart getroffen. Regionale Betriebe müssen noch stärker als sonst mit globalen Online-Konzernen um die Gunst der Konsumenten konkurrieren, daher setzen das Land Niederösterreich, die Wirtschaftskammer Niederösterreich und ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes, gemeinsam Aktionen, um Einkaufsmöglichkeiten bei Niederösterreichs Handelsbetrieben zu präsentieren und zu unterstützen. Als Anreiz und Dank gibt es ab 1. Dezember ein tolles Gewinnspiel: Jeder der regional einkauft, kann gewinnen!

Das Land Niederösterreich, die Wirtschaftskammer Niederösterreich und ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes, haben sich das Ziel gesteckt das heurige Weihnachtsfest trotz aller Widrigkeiten zu einem Fest der regionalen Wirtschaft werden zu lassen. Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki appellieren: „Auch wenn Geschäfte derzeit aufgrund der schwierigen Corona-Situation geschlossen halten müssen, können Waren online oder telefonisch bestellt und abgeholt werden. Denn gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen gilt es die heimischen Betriebe und ihre Mitarbeitenden zu unterstützen und regional einzukaufen. Das Potenzial ist groß: 89 Prozent der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher wollen heuer Weihnachtsgeschenke einkaufen und dabei im Schnitt 340 Euro ausgeben.“

Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger unterstreicht die Bedeutung der neuen Kampagne „Gemeinsam handeln für Niederösterreichs Handel“: „Von starken regionalen Händlern, auch wenn diese derzeit noch geschlossen halten müssen, können alle profitieren: die Betriebe, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Stadtzentren und Ortskerne und dank der kurzen Anreise und Lieferwege auch die Umwelt. Der niederösterreichische Handel wird daher heuer ganz besonders der wichtigste Kooperationspartner des Christkinds. Mir ist es ein großes Anliegen, dass die globalen Online-Riesen unseren regionalen Händlern das Weihnachtsgeschäft nicht vor der Haustüre wegschnappen – auch während des Lockdowns ist es möglich, bestellte Waren im Geschäft abzuholen oder Käufe bei heimischen Anbietern online zu tätigen.“

Regionale Betriebe können ihrer Kundschaft sowohl stationär als auch online Beratung und Service bieten. „Dabei wird die Kombination aus stationärem und Online-Handel immer wichtiger. Wir begleiten und unterstützen unsere Unternehmen, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Mit jedem Kauf bei einem heimischen Unternehmen sichern wir sowohl unseren Wirtschaftsstandort als auch Arbeitsplätze!“, so Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker, der auf eine aktuelle Umfrage verweist, wonach ein Fünftel der Niederösterreicher plant, den Weihnachtseinkauf verstärkt im regionalen Umfeld zu erledigen.

Am 1. Dezember startet als Dank an alle, die regional eingekauft haben, auf den Facebook-Seiten von ecoplus und der WKNÖ ein tolles Gewinnspiel. Wer ein Foto seines regionalen Einkaufs postet oder schreibt, was regional gekauft wurde, kann Gutscheine von den Wirtshauskultur-Betrieben, vom Modehandel und vom Stadtmarketing Krems bzw. eine Saisonkarte für die Annaberger Lifte gewinnen. Details und Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel auf Niederösterreichs Handel – Kooperationspartner des Christkinds (ecoplus.at). Ebenfalls ab 1. Dezember gibt es auf den Facebook-Seiten einen virtuellen Adventskalender. Täglich wird ein Türchen geöffnet und ein niederösterreichischer Handelsbetrieb vorgestellt – stellvertretend für die Vielzahl an engagierten und serviceorientierten Betrieben. Darüber hinaus erhalten Konsumenten auf www.regional-kaufen-noe.at wertvolle Informationen und Anregungen für die Weihnachtseinkäufe. Über 1.500 regionale Händler finden sich derzeit in der ecoplus Datenbank – und täglich kommen neue hinzu. Die übersichtlich gegliederte Auflistung von Betrieben, die auch während des Lockdowns online, telefonisch oder mittels Click&Collect Waren anbieten, dient Interessierten als Einkaufshilfe – im Gegenzug ist es regionalen Händlern möglich, sich zu präsentieren. „Als Wirtschaftsagentur des Landes ist es unsere Aufgabe, die niederösterreichischen Betriebe bestmöglich zu begleiten. Wenn wir alle heuer bewusst darauf achten, unsere Weihnachtseinkäufe beim Händler nebenan zu tätigen, dann bin ich sicher, dass unsere regionalen Geschäfte auch diesen Lockdown gut überstehen werden und es freut mich sehr, dass wir von ecoplus dazu unseren Beitrag leisten können“, so ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Vorheriger ArtikelBauernläden sind jetzt die richtige Wahl
Nächster ArtikelAm 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamtes