Samstag, 2. März 2024

Verlässlich, kompetent, unkompliziert…

Kreislaufwirtschaft: Kostenlose Online-Seminarreihe für Betriebe

Seit 2005 hat sich die Wirtschaftsleistung in Niederösterreich inflationsbereinigt um 24 Prozent gesteigert. Der CO2-Ausstoß hat sich in derselben Zeit um ein Viertel verringert. „Anders gesagt: Unternehmen sind die besten Klimaschützer, wenn wir sie auf diesem Weg unterstützen und Investitionen in Zukunftstechnologien ermöglichen“, sind sich Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker einig.

Gerade in einem wirtschaftlichen Umfeld, das sich weltweit bei Beschäftigung und Wachstum neu orientieren muss, bietet vor allem Kreislaufwirtschaft Konzepte für zukunftsfähige innovative und effizientere Geschäftsmodelle. Angefangen von Design, über Nutzung, Reparatur und Wiederverwendung bis hin zu Recycling. Die Wirtschaftskammer Niederösterreich startete daher gemeinsam mit der NÖ Energie- und Umweltagentur GmbH (eNu) eine kostenlose Online-Seminarreihe, wie Unternehmen von der Kreislaufwirtschaft profitieren.

„Durch die effizientere Nutzung von Ressourcen können Kosten gesenkt, die Wettbewerbsfähigkeit erhöht und gleichzeitig neue Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden. Daher gewinnt die Kreislaufwirtschaft immer mehr an Bedeutung“, betont Wolfgang Ecker.

In der Praxis bedeutet eine gut umgesetzte Kreislaufwirtschaft, dass Abfälle auf ein Minimum reduziert werden. Nachdem ein Produkt das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat, verbleiben die Ressourcen und Materialien damit so weit wie möglich in der Wirtschaft. Sie werden also immer wieder produktiv weiterverwendet, um weiterhin Wertschöpfung zu generieren.

Pernkopf: „Kreislaufwirtschaft reduziert den Energie- und Ressourcenverbrauch. Sie erhält die Wertschöpfung im Land und verringert die Abhängigkeit von Rohstoffen aus dem Ausland. Das ist Klimaschutz mit Hausverstand und dafür stehen wir in Niederösterreich.“

Online-Seminarreihe der WKNÖ und eNu

Nach dem erfolgreichen Kick-off der kostenlosen Online-Seminarreihe von WKNÖ und eNu sind 6 Webinare zu Schwerpunkt-Themen geplant:

  • Bauwirtschaft und Infrastruktur | 16. Februar 2024, 9-10 Uhr
  • Mobilität | 22. März 2024, 9-10 Uhr
  • Kunststoffe und Verpackung | 19. April 2024, 9-10 Uhr
  • Textilwirtschaft | 17. Mai 2024, 9-10 Uhr
  • Elektro- und Elektronikgeräte, Informations- & Kommunikationstechnologien | 20. September 2024, 9-10 Uhr
  • Biogene Ressourcen (Holzwirtschaft, Lebensmittelindustrie)| 18. Oktober 2024, 9-10 Uhr

Anmeldung: www.enu.at/kreislaufwirtschaft

Weitere Arikel aus der Sparte

Aktuelle Autotests

Aktuelle Kurzmeldungen