Samstag, 2. März 2024

Verlässlich, kompetent, unkompliziert…

Haus der Digitalisierung: Neue Ausstellung „SMART DATA + DU“ präsentiert

Landeshauptfrau Mikl-Leitner: „Ein Ort der Inspiration, der Neugierde, der Vernetzung, des Lernens und der Wirtschaft“

Das Haus der Digitalisierung in Tulln blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr im Vollbetrieb zurück. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zog heute im Rahmen einer Pressekonferenz Bilanz und gab gemeinsam mit Kurator Markus Pargfrieder von Responsive Spaces und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki einen Ausblick auf die neue Ausstellung „SMART DATA + DU“. 

„Wir wissen, dass die Digitalisierung die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten, weiter revolutionieren wird. In Niederösterreich wollen wir zu den Gewinnern dieser Revolution zählen. Mit dem Haus der Digitalisierung haben wir einen Ort geschaffen, wo sich jede und jeder Anregungen holen kann, wie die Digitalisierung gewinnbringend genutzt werden kann. Künstliche Intelligenz bietet enorme Möglichkeiten, die Effizienz im Betrieb zu steigern und kann damit auch eine Antwort auf den Arbeitskräftemangel sein. Die Themenschwerpunkte im Haus der Digitalisierung sind daher 2024 KI und Cybersicherheit, beides Themen, die die Ausstellung ‚SMART DATA + DU‘ ideal ergänzen“, erläutert Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

SMART DATA + DU

Die Ausstellung „SMART DATA + DU“ will im Rahmen einer interaktiven Geschichte, in die die Besucherinnen und Besucher persönlich und aktiv eingebunden werden, die abstrakten Begriffe Big Data und Smart Data mit Leben füllen und verständlich machen. „Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Fragen: Wo entstehen Daten in der Welt um uns? Und wo sind auch wir selbst Quelle solcher Daten – vielleicht auch ohne uns dessen bewusst zu sein – und was passiert dann damit? Erlebnisorientiert wird gezeigt, wie diese großen Datenmengen als ‚Rohstoff‘ gesammelt und weiterverarbeitet werden, sodass schlussendlich die Allgemeinheit davon profitieren kann. Manchmal hat dieser Nutzen auch einen Preis, weshalb auch der Schutz von persönlichen Daten thematisiert wird“, informiert Markus Pargfrieder, CEO der Firma Responsive Spaces, der mit seinem Team die Ausstellung „SMART DATA + DU“ entwickelt hat.

Haus der Digitalisierung – ein Jahr im vollbetrieb

„Vom Start weg war und ist es unser Ziel, Digitalisierung ‚zum Anfassen‘ zu bieten und die neue Ausstellung geht punktgenau in diese Richtung. Digitalisierung hat alle Bereiche unseres Lebens grundlegend verändert und wer die Zukunft aktiv gestalten will, darf keine Berührungsängste haben. Das Haus der Digitalisierung bietet Information, Qualifikation und Unterstützung“, so ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, der auf ein erfolgreiches erstes Betriebsjahr zurückblicken kann.

Mehr als 13.500 Besucherinnen und Besucher bei der Themeninszenierung „Mensch + Maschine“, 73 Veranstaltungen mit rund 6.400 Gästen, mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler experimentierten im FabLab mit digitalen High-Tech Tools, die Roadshow Cybersicherheit erreichte bisher rund 1.200 Personen aus Wirtschaft, Verwaltung und Bildung, 900 Wirtschaftstreibende informierten sich bei der Workshopreihe „Digitalks on Tour“ – die Zahlen sprechen für sich und zeigen, dass die Angebote des Haus der Digitalisierung von allen Zielgruppen hervorragend angenommen werden. „Das Haus der Digitalisierung in Tulln hat in den letzten Monaten eine mehr als dynamische Entwicklung hingelegt und hat sich über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus einen Namen als pulsierendes Zentrum der Digitalisierung gemacht“, so das Resümee der Landeshauptfrau.

Die Ausstellung „SMART DATA + DU“ ist für die Besucherinnen und Besucher ab 1. Februar 2024 geöffnet. Ein kostenfreies Besuchsfenster kann ab sofort auf www.virtuelleshaus.at gebucht werden.

Weitere Arikel aus der Sparte

Aktuelle Autotests

Aktuelle Kurzmeldungen