Auf den Spuren faszinierender Riesen – Der Weltschildkrötentag 2022

Millionen von Jahren hat ihr Panzer die Schildkröten vor dem Aussterben bewahrt (am Bild: Meeresschildkröte Puppi) (Bildquelle: Dominik Moser)
Millionen von Jahren hat ihr Panzer die Schildkröten vor dem Aussterben bewahrt (am Bild: Meeresschildkröte Puppi) (Bildquelle: Dominik Moser)

Am Montag, den 23. Mai, ist wieder Weltschildkrötentag, an dem das Haus des Meeres ganz besonders auf die weltweite Bedrohung dieser Tiere aufmerksam machen möchte. Dazu wird es ein spezielles Programm geben, welches ganz den gepanzerten Reptilien gewidmet ist.

Seit 220 Millionen Jahren konnten sich Schildkröten an ihre Umwelt anpassen und überleben – bis heute. Nun bedroht der Mensch den Artenreichtum dieser wunderbaren Tiere. Durch Lebensraumzerstörung, Plastikverschmutzung und den Klimawandel sind sie immer mehr vom Aussterben bedroht.

Erfahren Sie von unserem Biologen-Team alles über die Bedrohungsfaktoren und lernen Sie die Aldabra-Riesenschildkröten und die grüne Meeresschildkröte Puppi kennen. Für die Kinder wird es eine besondere Schildkröten-Rätselrallye geben und sie können sich den Titel des „Schildkrötenexperten“ oder der „Schildkrötenexpertin“ verdienen. Außerdem wird es eine eigene Schildkröten Bastelstation geben, an dem Plastik sinnvoll recycelt wird.

Natürlich kommen unsere gepanzerten Bewohner an ihrem Ehrentag nicht zu kurz und Puppi und Co. werden im Zuge von Sonderschaufütterungen mit Leckereien verwöhnt.

Vorheriger ArtikelMikl-Leitner eröffnet „waldviertelpur“ am Wiener Rathausplatz
Nächster ArtikelDer Saisonkalender von Niederösterreichs Bauern ist da