Einzigartig: Spiele-App im Tourismus

Spiele-App des Linz Tourismus (Bildquelle: Tourismusverband Linz)
Spiele-App des Linz Tourismus (Bildquelle: Tourismusverband Linz)

Der Linz Tourismus hat gemeinsam mit der Firma mobile agreements die Visit-Linz-App zu einer abwechslungsreichen Spiele-App weiterentwickelt und ist damit Vorreiter im
Tourismus. Die Bewohner und Besucher der Stadt können Linz spielerisch entdecken, dabei sogar Punkte sammeln und bei Partnerbetrieben gegen Vergünstigungen einlösen.

Gamification – ein Trend mit Potential

„Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, meinte der Dichter Friedrich Schiller. Er sah das Spiel als eine menschliche Leistung, die die Ganzheitlichkeit der menschlichen Fähigkeiten hervorbringt. Während lange Zeit das Spielen nur Kindern vorbehalten war, entwickelte sich vor einigen Jahren „Gamification“ als Trend. Dabei wurde das Spiel bewusst in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Durch die Unterhaltung und das Erlebnis wird der Mensch positiv motiviert. Gleichzeitig werden dabei kreative Prozesse angeregt. Welche Begeisterung Online-Spiele auslösen können, wurde mit Entwicklungen, wie Geocaching, Pokemon Go oder Ingress dargelegt.
„In Linz werden nicht nur die Veränderung und die Lebenskunst groß geschrieben, wir sind auch Stadt der Medienkunst. Es war für uns ein logischer Schritt, dass wir auf das Thema
Spiel im digitalen Bereich setzen möchten. Bereits als wir die Visit-Linz-App 2017 ins Leben gerufen haben, hatten wir den Plan, dieses digitale Angebot um die spielerischen Aspekte
zu erweitern“, erzählt KR Manfred Grubauer, Vorsitzender des Tourismusverbandes Linz.

Mit der App Linz spielerisch erleben

„Für uns ist der Ansatzpunkt des Spiels ein bewusstes Entgegenwirken, dass in unserer Zeit immer alles schneller gehen soll. Wer Linz besucht, soll sein Programm nicht durchtakten,
sondern sich auch Zeit für einen gemütlichen Drink nehmen. Oder unsere neue App herunterladen und sich auf spielerische Art und Weise auf die Stadt einlassen. Die konzeptionelle Entwicklung haben wir im Tourismusverband übernommen. Uns war eine kreative Herangehensweise und die Möglichkeit der laufenden Erweiterung wichtig. Die Umsetzung hat die Linzer Firma mobile agreements gemacht“, erzählt Tourismusdirektor Georg Steiner. Seit Anfang September kann das Update der Visit-Linz-App im Google Play Store und im Apple App Store heruntergeladen werden. Dabei wird der Stadtplan zum großen Spielfeld mit verschiedenen Pins, hinter denen vielfältigen Aufgaben liegen. Hier wird Wissen, Kreativität und Einsatz gefordert: Rätsel in verschiedenen Schwierigkeitsstufen prüfen die LinzKenntnisse und bei abwechslungsreichen Schnitzeljagden warten kreativen Aufgaben. Zwischendurch
können die User mit der Visit-Linz-App im ganzen Stadtgebiet virtuelle Torten jagen. Folgende Spielarten werden derzeit geboten:

  • Linzer Torte jagen: Quer über den Spielplan sind Linzer Torten verteilt, die vom Nutzer
    in der ganzen Stadt eingesammelt werden.
  • Wege entdecken: Eine durch kreative Aufgaben erweiterte Schnitzeljagd lässt einen
    Linz auf eine neue Art erleben.
  • Quiz bestehen: In kurzen Quizzen kann der User sein Linz-Wissen zeigen.
  • Wissen sammeln: Hier werden Insider-Tipps verraten.

Die App motiviert auch zum Weiterspielen, denn bei allen Aufgaben werden wertvolle Punkte gesammelt. Der Nutzer steigt dadurch im Ranking immer weiter auf. Außerdem
kann er seine Punkte ganz einfach gegen Kulturerlebnisse und Vergünstigungen bei vielen Partnern in Linz eintauschen. Die Institutionen und Geschäftsbetriebe stellen ein „Goodie“
ihrer Wahl gegen eine gewisse Punkteanzahl zur Verfügung, die App lenkt Besucher und Linzer somit in die teilnehmenden Betriebe. Durch das Angebot, Punkte zu sammeln und
wieder einzulösen, ist die Anwendung auch ein attraktives Angebot für die Bewohner der Stadt.

Neben dem Spielfeld ist der Bereich der „Ideenbox“ neu in der App. Während der „Ideefinder“ ein individualisiertes Programm vorschlägt, kann auch bestimmt werden, welcher LinzTyp man ist: eher Stahlstadtkind, Zwergerlschnäuzer, Tortengenießer oder Donauschwimmer? Der User beantwortet dabei einige Fragen. Je nach persönlichen Interessen oder Stimmungslage gibt die App unterschiedliche Vorschläge, was es in Linz zu entdecken gibt. Harald Weinberger, Geschäftsführer von mobile agreements, betont: „Die Visit-Linz-App setzt mit dem neuesten Update als erste App im Tourismus überhaupt auf das Zukunftsthema digitale Gamification und emotionale Bindung. Das Gamification-Konzept berücksichtigt dabei Elemente aus dem digitalen Gaming-Bereich, der Modewelt mittels ,Typ und Personalisierung‘, von Pokémon Go durch ,Reale und digitale Erlebnisse‘ als auch bewährte Methoden amerikanischer Universitäten bei der Einführung neuer Studenten am Campus. Die vielversprechendsten Elemente hieraus wurden auf den Bereich Tourismus umgelegt, einzigartig und innovativ digital in Szene gesetzt: Standortbezug, zeitgesteuert, vor-OrtAktivitäten, Schnitzeljagden, Rätsel, Sammel- und Info-Objekte und vieles mehr. Primäres Ziel ist das Entdecken und das Erleben digital zu fördern und unvergessliche reale Erlebnismomente vor Ort zu generieren. Sowohl für die Einwohner von Linz als auch für Gäste. Mit der Erweiterung der Visit-Linz-App um Gamification nimmt Linz definitiv eine absolute Vorreiterrolle im Tourismus ein und setzt ein klares Statement in Richtung Digitalisierung.“

Aktuelle Linz-Infos sind jederzeit verfügbar

Natürlich bleibt auch die Basisvariante der App weiter verfügbar. Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Touren, Shops, Lokalen und Hotels werden täglich neu in die App geladenund sorgen damit für ein topaktuelles Stadterlebnis. Außerdem gibt sie einen Überblick über alle Events im gewünschten Zeitraum. Praktische Filterfunktionen helfen dabei, die persönlichen Veranstaltungshighlights schnell und einfach zu finden.

Weitere Features:

• Via Favoritenfunktion persönliche Must-sees zusammenstellen
• Infos aus der App versenden
• Filterung der Information nach Standort, Datum oder Alphabet
• Vorlesefunktion
• In Deutsch und Englisch verfügbar
• Offline verfügbar