Wr. Neustadt: Wohnbau beim Traude Dierdorf Stadtheim startet 2021

Wr. Neustadt: Wohnbau beim Traude Dierdorf Stadtheim startet 2021
Präsentierten den Traude Dierdorf Generationenpark in Wiener Neustadt (v.l.n.r.): Vorstandsvorsitzender der WETgruppe Christian Rädler, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger (Bildquelle: Stadt Wiener Neustadt/Weller)

In den kommenden vier Jahren errichtet die WETgruppe in Kooperation mit dem Land Niederösterreich eine Wohnhausanlage für gefördertes und betreutes Wohnen. Im Beisein von Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger und dem Wiener Neustädter Bürgermeister Klaus Schneeberger, erfolgte kurz vor Weihnachten am Projektstandort die Präsentation für das sorgenfreie Wohnen im Traude Dierdorf Generationenpark. In unmittelbarer Nähe des Traude Dierdorf – Stadtheims in Wr. Neustadt, das am aktuellen Standort saniert, erneuert und erweitert wird, entsteht der Traude Dierdorf Generationenpark mit rund 80 Wohnungen für „betreutes Wohnen“ mit Baubeginn Frühjahr 2021 und über 93 geförderte Wohnungen mit Baubeginn 2022.

Die neue Wohnhausanlage wird nicht nur die lokalen Gegebenheiten, sondern auch die individuellen Bedürfnisse der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner berücksichtigen. Es soll ein Ort der Begegnung werden und die sozialen Kontakte nach außen fördern.

Bürgermeister Klaus Schneeberger zum Neubau: “Das Wohnprojekt der WETgruppe auf dem Areal des Traude Dierdorf-Stadtheims wird ein Vorzeigeprojekt. Es bringt Generationen zusammen und lässt somit einen Ort der Begegnung entstehen, wenn junge Familien und ältere Menschen in direkter Nachbarschaft wohnen. Die Anlage setzt somit Maßstäbe in der Wohnungs- und Sozialpolitik der Stadt und wird mit dem derzeit schon im Entstehen begriffenen Neubau des Traude Dierdorf-Stadtheims eine tolle Einheit bilden.

„Unser Ziel ist es, dass die Menschen auch im hohen Alter ihre Lebensqualität und Selbstständigkeit behalten. Und wir wollen, dass jede und jeder so lange wie möglich in den eigenen, gewohnten vier Wänden leben kann. Das Sondermodell „betreutes Wohnen“ ist dabei eine wichtige Wohnform. Seit der Einführung des Modells 2006 haben wir rund 6.500 Wohnungen bewilligt, erläuterte Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger.“

„Ein Zuhause, wie es die WETgruppe versteht, ist Ausgangsbasis für ein gutes, selbstbestimmtes Leben und ein positives Miteinander. Als tief im Land Niederösterreich verwurzelter Bauträger tragen wir aber vor allem große soziale Verantwortung. Es geht nicht nur darum, den Menschen ein Dach über dem Kopf zu schaffen. Es geht darum, ihnen festen Boden unter den Füßen zu geben. Daher freuen wir uns als Leitbetrieb des Landes Niederösterreich umso mehr dieses Projekt gemeinsam mit dem Haus der Barmherzigkeit und dem Land Niederösterreich begleiten zu dürfen und sorgenfreien Wohnraum mit dem Traude Dierdorf Generationenpark in Wr. Neustadt zu schaffen, betonte Christian Rädler, Vorstandsvorsitzender der WETgruppe.“

Insgesamt entstehen auf rund 10.000 Quadratmetern mehrere Baukörper, die Baukosten belaufen sich auf rund 24 Millionen Euro.