Schallaburg: Großer Andrang beim NÖ Familienfest

(v.l.n.r.): Peter Fritz (Geschäftsführer Schallaburg), Familie Liedler, Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und die Geschäftsführerin der NÖ Familienland GmbH, Barbara Trettler beim Familienfest auf der Schallaburg (Bildquelle: Franz Gleiß)
(v.l.n.r.): Peter Fritz (Geschäftsführer Schallaburg), Familie Liedler, Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und die Geschäftsführerin der NÖ Familienland GmbH, Barbara Trettler beim Familienfest auf der Schallaburg (Bildquelle: Franz Gleiß)

Familienlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister: „Es erfüllt mich mit großer Freude, so viele Familien zu sehen, die einander wieder treffen können.“

Gestern fand, nach zweijähriger coronabedingter Pause, das bei allen so beliebte und seit vielen Jahren von der NÖ Familienland GmbH veranstaltete NÖ Familienfest auf der Schallaburg endlich wieder statt. Besucherinnen und Besucher aller Generationen kamen zum bunten Treiben, um gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister überzeugte sich selbst von der tollen Stimmung am NÖ Familienfest und begrüßte die Familien vor Ort: „Es erfüllt mich mit großer Freude, so viele Familien zu sehen, die einander wieder treffen können, die miteinander spielen, Spaß haben und gemeinsam lachen. Mit dem NÖ Familienfest bieten wir in einer tollen Umgebung und mit einem großartigen Programm den passenden Rahmen dafür. Vom Kleinkind bis zum Opa – hier haben bestimmt alle Generationen ihre Freude dran und erleben eine schöne Familienzeit.“

Konzert, Theater und ein Garten voller Abenteuer

Den Familien wurde von 9 bis 18 Uhr ein bunter Strauß an Aktivitäten und Programmpunkten geboten. Im Burggarten luden die alt bewährten Kreativ- und Bewegungsstationen zum Mitmachen ein, das Familienkonzert „Turbo Thilda – Heldin des Schlummerlandes“ animierte Groß und Klein zum Mitsingen und Tanzen, einen Erinnerungsschnappschuss konnten sich die Familien bei der Fotobox holen und beim Erzähltheater Landstreich wurde die Fantasie angeregt. In der Burg gab es „Die Puppenwerkstatt“ mit „Was ist los mit Wadiwuk“ sowie Familienführungen durch die aktuelle Ausstellung der Schallaburg „Reiternomaden in Europa“ zu bestaunen.

„Ich freue mich, dass wir den Familien aus Niederösterreich mit dem NÖ Familienfest wieder einen unbeschwerten, freudvollen Tag ermöglichen konnten. Noch dazu konnten all jene mit einem NÖ Familienpass diesen um nur 10 Euro für die ganze Familie erleben“, betonte die Landesrätin abschließend.

Vorheriger ArtikelHainfeld: Pflege- und Betreuungszentrum feierlich eröffnet
Nächster ArtikelNÖ: Mieten im geförderten Wohnbau bleiben leistbar