Regionalladen ermöglicht verpackungs- und plastikfreies Einkaufen

Eröffnung Unverpackt Wieselburg
Eröffnung Unverpackt Wieselburg (Bildquelle: Eisenstraße NÖ)

Bei „Unverpackt Wieselburg“ geht es darum, unverpacktes und plastikfreies Einkaufen möglich zu machen. Es werden über 600 Produkte von ausgesuchten regionalen Produzentinnen und Produzenten angeboten. Im Rahmen einer LEADER-Förderung wurden Waagen und Dosierbehälter angekauft. „Auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft braucht es Konzepte wie dieses, um bewusstes und regionales Einkaufen unkompliziert zu ermöglichen. So wird die regionale Wertschöpfung gestärkt“, betont Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger.

Der Regionalladen „Unverpackt Wieselburg“ befindet sich in der alten Backstube eines ehemaligen Gasthauses in Wieselburg-Land und hat seit Februar 2020 geöffnet. Das Geschäft verfügt über ein Selbstbedienungskonzept, das einen durchgehenden Einkauf ermöglicht.

„Bei allen rund 600 gelisteten Produkten aus der Region wird auf jegliches Verpackungsmaterial aus Kunststoff verzichtet. Die Produkte werden zu einem Großteil lose, in Abfüllspendern angeboten. Die über das LEADER-Projekt angeschafften Waagen und spezielle Dosierbehälter sind wichtige Teile unseres Konzepts“, erläutert Christoph Distelberger, Gründer von „Unverpackt Wieselburg“.

Die LEADER-Region Eisenstraße Niederösterreich hat gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie das Projekt zur Förderung ausgewählt. Es wird mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER Fördermitteln) gefördert. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln des EU – Programms LE / LEADER und der ecoplus Regionalförderung auf Initiative von Landesrat Jochen Danninger beschlossen.