Pernitz: NBG setzt Spatenstich für 36 geförderte Wohnungen

(v.l.n.r.): Dir. Manuel Resetarics, Bgm. Hubert Postiasi, LAbg. Franz Dinhobl und Dir. Walter Mayr
(v.l.n.r.): Dir. Manuel Resetarics (NBG), Bgm. Hubert Postiasi, LAbg. Franz Dinhobl und Dir. Walter Mayr (NBG) beim Spatenstich in Pernitz (Bildquelle: NBG)

Die Niederösterreichische gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arbeiter und Angestellte reg. Gen.m.b.H. (NBG) errichtet mit Mitteln der NÖ Wohnbauförderung (Förderungsdarlehen rund 3,3 Millionen Euro) in 2763 Pernitz, Raimundgasse 9, 36 Wohnungen in Miete mit Kaufrecht.

Der Spatenstich dafür fand am 26. Mai 2021 mit Landtagsabgeordneten Franz Dinhobl  unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsbestimmungen statt.

Die Wohnungen werden in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung hergestellt. Die Beheizung erfolgt mittels biogenem Fernwärmeanschluss. Alle Stiegenhäuser werden barrierefrei ausgestattet und ein Personenaufzug eingebaut.

Errichtet werden Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen mit einer Wohnnutzfläche von zirka 52 m² bis 89 m². Die Wohnungen verfügen über Terrassen bzw. Balkone. Den Erdgeschosswohnungen werden Eigengärten zugeordnet. Alle Wohnungen haben einen Einlagerungsraum mit eigenem Stromanschluss.

Jeder Wohneinheit wird ein PKW-Abstellplatz im Freien zugeordnet und weitere Stellplätze können bei Bedarf angemietet werden, solange der Vorrat reicht. Auf Sonderwunsch und Kosten des Mieters kann jeder zugeordnete Stellplatz mit einer Ladesteckdose für ein Elektroauto ausgestattet werden.

Zusätzlich stehen Abstellräume für Fahrräder und Kinderwägen sowie Trockenräume zur Verfügung. Selbstverständlich wird auch ein Kinderspielplatz errichtet.

Die voraussichtliche Fertigstellung erfolgt im Herbst 2022.

Weitere Infos zu freien Wohnungen und aktuellen Bauvorhaben der Siedlungsgenossenschaft NBG finden Sie unter www.nbg.at