NÖ Familienpass: Schul-Laptop-Versicherung und Unfallschutz inklusive

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Stefan Jauk (Generaldirektor NÖ Versicherung) bei der Pressekonferenz in St. Pölten (Bildquelle: Thomas Resch)
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Stefan Jauk (Generaldirektor NÖ Versicherung) bei der Pressekonferenz in St. Pölten (Bildquelle: Thomas Resch)

Der NÖ Familienpass bietet seit knapp 40 Jahren Ermäßigungen und exklusive Vorteile für Familien in Niederösterreich. Im Zuge einer Pressekonferenz in St. Pölten stellten heute Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Stefan Jauk, Generaldirektor der Niederösterreichischen Versicherung, zwei neue, exklusive Versicherungspakete im Zusammenhang mit dem NÖ Familienpass vor.

„In Niederösterreich gibt es rund 487.700 Familien und etwa 200.000 Familienpassinhaberinnen und Familienpassinhaber. Der kostenlose NÖ Familienpass ist ein starker Partner an der Seite der Familien. Er entlastet das Familienbudget mit Vergünstigungen bei rund 550 Partnerbetrieben und ermöglicht zudem exklusive Angebote“, sagte Teschl-Hofmeister, die auch betonte: „Mit der neuen Schul-Laptop-Versicherung und der verbesserten Unfall-Versicherung können wir den Familien ein weiteres exklusives Highlight mit dem NÖ Familienpass ermöglichen.“

Die neuen Versicherungspakete werden über die Niederösterreichische Versicherung angeboten, die seit vielen Jahren ein Kooperationspartner des NÖ Familienpasses ist. Generaldirektor Jauk erklärte: „Seit unserer Gründung im Jahr 1923 – nächstes Jahr feiern wir unser 100-Jahr-Jubiläum – ist es ein wesentliches Ziel der Niederösterreichischen Versicherung, zur Sicherheit der Menschen und speziell auch der Familien in Niederösterreich beizutragen. Das zeigt sich nicht nur in unserem umfassenden Produktportfolio für Familien, sondern auch in zahlreichen Kooperationen, die wir seit vielen Jahren pflegen, wie mit der NÖ Familienland GmbH und vielen anderen Initiativen und Institutionen. Diese verlässliche Partnerschaft mit dem Bundesland Niederösterreich macht uns stolz und dankbar.“

Mit der Schul-Laptop-Versicherung kann ab sofort ein für NÖ Familienpass-Inhaber exklusives Versicherungspaket in Anspruch genommen werden. Mit einer Jahresprämie von 75 Euro pro Gerät ist es möglich, Schul-Laptops aber auch andere im Haushalt befindlichen Notebooks und Tablets zu versichern. „Mit Einführung der digitalen Grundbildung in Schulen und der damit einhergehenden Geräteinitiative bin ich besonders froh, dass wir diese Form des Schutzes für Familien anbieten können“, betonte die Landesrätin und machte darauf aufmerksam, wie schnell es gehen kann, dass ein Laptop Schaden nimmt: „Ob im Schulbus oder im Klassenzimmer – der Laptop von Schülerinnen und Schülern ist so mancher Unachtsamkeit ausgesetzt. Für Eltern und Erziehungsberechtigte kann eine Reparatur schnell zur finanziellen Belastung werden. Die Schul-Laptop-Versicherung nimmt diese Sorge.“

Auch der Unfallschutz für Besitzerinnen und Besitzer eines NÖ Familienpasses wurde verbessert und kann um 44 Euro pro Jahr abgeschlossen werden. Um diese Prämie sind sowohl die besitzhabende Person eines NÖ Familienpasses und die im gemeinsamen Haushalt lebende Partner als auch die im NÖ Familienpass eingetragenen Kinder mitversichert. Zu den Leistungen zählen unter anderen die Knochenbruchpauschale, Zahnersatzkosten, Unfallkosten, Spitalgeld oder ein Existenzschutz. „Die Versicherungspakete der NÖ Versicherung können ab sofort mit dem NÖ Familienpass über die Website www.familienpass.at beantragt werden wie auch der NÖ Familienpass selbst“, erklärte Teschl-Hofmeister.

Rund 200.000 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind im Besitz eines Familienpasses und es werden täglich mehr. „Ganz besonders erfreulich ist, dass wir heuer ein Rekordjahr bei den Neuanträgen verzeichnen können: Bis heute wurden im Jahr 2022 bereits mehr als 10.000 neue NÖ Familienpässe an Familien in Niederösterreich verschickt“, so die Landesrätin abschließend.

Vorheriger ArtikelFord Puma EcoBoost Hybrid im Test
Nächster ArtikelSubaru: 50 Jahre Allradantrieb