NÖ Beherbergungs- und Freizeitbetriebe bereit für Neustart

Villa Antoinette
Villa Antoinette (Bildquelle: Niederösterreich Werbung / Gebhart de Koekkoek)

Am 29. Mai ist es endlich soweit! Niederösterreichs Beherbergungs- und Freizeitbetriebe dürfen rechtzeitig zum bevorstehenden Pfingstwochenende wieder Gäste in ihren Betrieben begrüßen. Nach wochenlanger Vorbereitung sind Niederösterreichs Gastgeberinnen und Gastgeber nun gut für den Neustart gerüstet.

Nach Gastronomiebetrieben und Tierparks werden nun erfreulicherweise auch die Beherbergungsbetriebe und unzählige Ausflugsziele wieder hoch-gefahren. „Ich freue mich sehr, dass nun endlich auch Beherbergungs- und Freizeitbetriebe öffnen werden. Jetzt ist die Zeit Niederösterreich neu zu entdecken, denn unser Bundesland ist authentisch, regional, erfrischend und nachhaltig. Der Sommer wird heuer sicherlich anders verlaufen, als wir es gewohnt sind, aber ich bin davon überzeugt, dass die Gäste heuer Urlaube und Ausflüge vor allem in jenen Destinationen machen, in denen sie sich nicht nur wohl, sondern vor allem auch sicher fühlen und wir möchten Niederösterreich als eine der sichersten Tourismusdestinationen Europas positionieren“, betont Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

„Wir werden Niederösterreich diesen Sommer als die ideale Ferien- und Freizeitregion vor den Toren Wiens positionieren. Dabei sprechen wir verstärkt Familien, Singles und Paare an. Personen, die einen nachhaltigen Lebensstil pflegen, Kulturveranstaltungen besuchen und Entspannung und Erholung suchen. Kurzum, wir möchten Gäste ansprechen, die Niederösterreich bisher noch nicht als ‚coole‘ Destination entdeckt haben. Dabei ist die Niederösterreich-CARD zweifelsohne die perfekte Begleitung. Über 300 Ausflugsziele warten bei freiem Eintritt darauf entdeckt zu werden“, ergänzt Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung.

Die Sicherheit ist auch bei den vielen niederösterreichischen Ausflugszielen ein ganz zentrales Thema. Die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter steht hier an oberster Stelle.
„Die TOP Ausflugsziele starten in ihrer Vielfalt in die Saison, mit besonderen Angeboten für Familien. Aber auch neue Möglichkeiten für einen sicheren Ausflug wurden bei den TOP Ausflugszielen geschaffen – so bieten schon über 20 der 50 Betriebe Online-Tickets an, was die Planungssicherheit erhöht. Gäste genießen heuer eine noch nie dagewesene Exklusivität!“, betont Eveline Gruber-Jansen, Sprecherin der TOP Ausflugsziele Niederösterreich.

Mario Pulker, Spartenobmann für Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Niederösterreich, betont: „Die Sicherheit der Gäste und der Mitarbeiter hat absolute Priorität. Aber mit den bestehenden Regelungen in der Gastronomie, Hotellerie und auch bei den Freizeitbetrieben sowie den vielen Unterstützungsmaßnahmen seitens des Bundes, des Landes Niederösterreich und der Wirtschaftskammer Niederösterreich sind unsere Betriebe gut gerüstet für die Herausforderungen der aktuellen Zeit. Ich wünsche allen unseren Gastgeberinnen und Gastgebern viel Erfolg für den Neustart!“