NÖ Bauunternehmen sitzen auf gut gefülltem Auftragspolster

NÖ Bauunternehmen sitzen auf gut gefülltem Auftragspolster
Die Bauwirtschaft in Niederösterreich stemmt sich erfolgreich gegen die Corona-Pandemie (Bildquelle: Thomas Resch)

Gegen die ökonomischen Auswirkungen der Corona-Pandemie stemmt sich die Bauwirtschaft in Niederösterreich erfolgreich. Nach Berechnungen der Statistik Austria lagen die Auftragsbestände der niederösterreichischen Hoch- und Tiefbauunternehmen Ende Juni 2020 bei mehr als 2,73 Milliarden Euro. Das ist ein Anstieg um 11,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Österreichweit hingegen ist der Auftragspolster der Bauwirtschaft im Durchschnitt um 1,5 Prozent gesunken, berichtet der NÖ Wirtschaftspressedienst in seiner aktuellen Ausgabe.

Noch keine positiven Signale kommen in Niederösterreich vom Bauproduktionswert. Er erreichte laut Statistik Austria im ersten Halbjahr 2020 eine Gesamtsumme von rund 3,45 Milliarden Euro. Damit ist der Wert der technischen Gesamtproduktion in Niederösterreich gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 um 3,8 Prozent gesunken. Bundesweit gab es ein Minus um 4,3 Prozent.