Niederösterreich zieht Golfsportler an

Tourismuslandesrat Jochen Danninger und Franz Wittmann, Geschäftsführer des Golfplatzes Adamstal (Bildquelle: Gabriele Moser )
Tourismuslandesrat Jochen Danninger und Franz Wittmann, Geschäftsführer des Golfplatzes Adamstal (Bildquelle: Gabriele Moser )

Die Anzahl der Golfer nahm im heurigen Jahr in Niederösterreich deutlich zu

Sport und Naturerlebnisse sind für viele Gäste, die nach Niederösterreich kommen, die Hauptmotivation für einen Aufenthalt. Golf kombiniert die körperliche Herausforderung mit einem Naturerlebnis und wird in Niederösterreich immer beliebter: 41 niederösterreichische Golf-Vereine und über 28.000 Mitglieder zeugen davon. Mit 47 Golfanlagen in Niederösterreich befinden sich auch mehr als ein Viertel aller Golfplätze österreichweit in unserem Bundesland. Im Jahr 2021 gab es in Niederösterreich einen Zuwachs von 3,4 Prozent bei den Golfern.

Tourismus- und Sportlandesrat Jochen Danninger betont: „Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren als attraktives Reiseziel für Golfsportler etabliert. Unser Bundesland wird von den Gästen für die schöne Landschaft und die herrliche Natur geschätzt, für die vielen Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen, für die hohe Qualität bei Kulinarik und Kultur und nicht zuletzt für die herzliche Gastfreundschaft, der man hier vielerorts begegnet. All das finden die Gäste auch auf den 47 Golfanlagen in Niederösterreich. Einheimische und internationale Gäste finden in Niederösterreich Golfclubs mit perfekter Infrastruktur, erstklassige Golfhotels und die vielfältige Landschaft.“

Ein besonders schönes Beispiel für den Golf-Tourismus in Niederösterreich ist der Golfplatz Adamstal im Mostviertel. Landesrat Danninger überzeugte sich bei einem Besuch bei Franz Wittmann davon. Die 27-Loch-Anlage ist einer der spektakulärsten Golfplätze Europas, abwechslungsreich, perfekt in die Landschaft eingebettet und hervorragend gepflegt. Viele große und internationale Turniere wurden hier bereits ausgerichtet: Die European Tour 2020, sechs Mal die Challenge Tour und zwei Mal Alps Tour, fünf Mal die Pro Golf Tour für junge Golfprofis. Weiters wurden auch viele österreichische Meisterschaften für den Golf-Amateur-Nachwuchs ausgetragen.

Betreiber und Geschäftsführer des Golfplatzes Adamstal Franz Wittmann: „Ich liebe Golf, ich lebe Golf, und ich liebe die Natur! Bei uns sind alle willkommen ˗ Anfänger wie Profis, Bauern und Generaldirektoren. Ich bin wirklich stolz darauf, dass wir unseren Gästen nicht nur höchstprofessionelle Betreuung und beste Infrastruktur bieten können, sondern vor allem auch eine traumhaft schöne Umgebung. Jeder Course und sogar jede Spielbahn bieten eine einzigartige Atmosphäre und einen unvergleichlichen Blick. Mit behutsamer Bewirtschaftung der Hänge und der Umgebung des Platzes lassen wir der Natur viel Platz für ungestörte Entfaltung. Und wer hier mit offenen Augen unterwegs ist, darf sich über den Anblick von  Türkenbundlilie, Enzian, Feuersalamander, Falken, Adler und vieles mehr freuen. In einem Biotop tummeln sich sogar Urzeitkrebse, wuchernde Neophyten wie das Springkraut werden händisch dezimiert. Mit e-Ladestation, e-carts und Fernwärme versuchen wir gesamtheitlich, ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Geschäftskonzept umzusetzen.“