Neue E-Card, neue Sicherheit, neue Funktionen

Die neue E-Card mit neuer Sicherheit
Die neue E-Card mit neuer Sicherheit (Bildquelle: SV & AUSTRIACARD)

AUSTRIACARD hat in einem europaweiten Vergabeverfahren den Zuschlag für die neue Generation der österreichischen Gesundheitskarte erhalten und somit wurde die erfolgreiche Partnerschaft mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger für weitere 5 Jahre erneuert.

Dank laufender Innovationen konnte AUSTRIACARD wieder mit einem technologisch hochwertigen Angebot überzeugen und den steigenden Ansprüchen des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger gerecht werden. In den nächsten Jahren werden rund 9,5 Millionen neue e-cards produziert, personalisiert und ausgeliefert.

Die neue e-card

Die neue e-card entspricht den sehr hohen Sicherheitsanforderungen des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger, welche sich im überarbeiteten Design wiederfinden. Drucktechnische Sicherheitsmerkmale wie UV-Farben, die Kombination von IR-sichtbaren und IR-unsichtbaren Farben, Irisdruck, Mikrotext und Guillochen geben dem Kartenkörper die nötige physische Fälschungssicherheit. Das Foto des Versicherten wird mittels Lasergravur im Kartenkörper eingebracht, sodass es auch bei starker Nutzung zu keiner Verfälschung oder Ablösung des Bildes kommen kann.

Der Einsatz des neuen nativen Betriebssystems der AUSTRIACARD „ACOS-ID“ garantiert, dass ergänzend zur physischen Sicherheit des Kartenkörpers, der Versicherte auch mit einer erhöhten elektronischen Sicherheit vor Fälschung oder unberechtigter Nutzung abgesichert wird.

Die Möglichkeit der kontaktbehafteten sowie kontaktlosen Benutzung stellt nicht nur die Weiterverwendung der bestehenden Infrastruktur sicher, sondern auch eine zukunftsträchtige Schnittstelle für neue Anwendungsgebiete.

Natürlich wird die neue e-card mit den gleichen PVC-freien Materialien produziert wie die bisherige Gesundheitskarte, welche neben der höchsten Umweltverträglichkeit wiederum mit reduziertem Gewicht und somit zur CO2 Reduktion beim Transport beiträgt.

Die ersten Karten wurden am 02.10.2019 versendet und AUSTRIACARD freut sich auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.