NBG übergibt Schlüssel in Maria Enzersdorf

(v.l.n.r.): Feuerwehrkommandant HBI Martin Gall, Bürgermeister DI Johann Zeiner, Abgeordnete zum NÖ Landtag Marlene Zeidler-Beck, Doris Kaina – Fachbereichsleiterin Gesundheits- und Soziale Dienste (Rotes Kreuz) und NBG-Dir. Walter Mayr bei der Schlüsselübergabe in Maria Enzersdorf (Bildquelle: NBG)
(v.l.n.r.): Feuerwehrkommandant HBI Martin Gall, Bürgermeister DI Johann Zeiner, Abgeordnete zum NÖ Landtag Marlene Zeidler-Beck, Doris Kaina – Fachbereichsleiterin Gesundheits- und Soziale Dienste (Rotes Kreuz) und NBG-Dir. Walter Mayr bei der Schlüsselübergabe in Maria Enzersdorf (Bildquelle: NBG)

Die Niederösterreichische gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arbeiter und Angestellte reg. Gen.m.b.H. (NBG) errichtete mit Mitteln der NÖ Wohnbauförderung (Förderungsdarlehen rund 3,32 Millionen Euro) in 2344 Maria Enzersdorf, Hauptstraße 7-11 & 13+15, eine Wohnhausanlage mit 21 Wohnungen in Miete mit Kaufrecht und 12 Mietwohnungen in der Sonderform „Betreutes Wohnen“.

Die Schlüsselübergabe dazu fand am Mittwoch, den 08. Juni 2022 mit Landtagsabgeordneter Marlene Zeidler-Beck (in Vertretung von Landeshauptfrau  Johanna Mikl-Leitner) unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsbestimmungen statt.

Die gesamte Wohnhausanlage wurde in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung errichtet. Die Beheizung und Warmwasserbereitung erfolgt mittels biogener Fernwärmeanschluss. Die Stiegenhäuser der Wohnungen wurden barrierefrei ausgestattet und ein Personenaufzug eingebaut.

Beim „Betreuten Wohnen“ sind alle Nassgruppen barrierefrei eingerichtet und die Betreuung erfolgt durch das Rote Kreuz. Weiters steht den Bewohnern ein Gemeinschaftsraum und im Außenbereich eine Kommunikationszone mit Hochbeeten zum „Gärtnern“ zur Verfügung.

Errichtet wurden Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen mit einer Wohnnutzfläche von zirka 46 m² bis 118 m² . Alle Wohnungen verfügen über Terrassen bzw. Balkone. Den Erdgeschosswohnungen wurden Eigengärten zugeordnet. Weiters verfügen alle Wohnungen einen Einlagerungsraum mit eigenem Stromanschluss.

Jeder Wohneinheit wurde ein (teilweise zwei) PKW-Abstellplätze in der Tiefgarage zugeordnet. Auf Sonderwunsch und Kosten des Mieters kann jeder Stellplatz mit einer Ladesteckdose für ein Elektroauto ausgestattet werden.

Zusätzlich stehen Abstellräume für Fahrräder und Kinderwägen zur Verfügung. Selbstverständlich wurde auch ein Kinderspielplatz errichtet.

Weitere Infos zu freien Wohnungen und aktuellen Bauvorhaben der gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft NBG finden Sie unter www.nbg.at

Vorheriger Artikel100 Millionen Euro für Donau-Hochwasserschutz in NÖ
Nächster ArtikelKreislaufwirtschaft: Niederösterreich soll Zentrum werden