Museum Gugging erstrahlt in neuem Glanz

Museum Gugging erstrahlt in neuem Glanz
Das Museum Gugging erstrahlt in neuem Glanz (Bildquelle: HYPO NOE Immobilien)

Rechtzeitig zu Beginn der neuen Ausstellung präsentiert sich auch das Gebäude des Museum Gugging rundum neu – das nun integrierte Bistro Café versorgt künftig hungrige Ausstellungbesucher

Knapp vor der Eröffnung der Art brut Sonderausstellung zeigt sich auch das Museum Gugging in neuem Glanz. Unter Leitung der HYPO NOE Real Consult wurde die Fassade im letzten Jahr umfassend saniert, ebenso wie Fenster und Dach. Im Erdgeschoss sorgt ein Café Bistro ab sofort dafür, dass hungrige Museumsbesucher ihren knurrenden Magen besänftigen können. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnete mit einer Rede das rundumerneute Gebäude und den Start der neuen Schau „Die Sammlung Prinzhorn.! Art brut vor der Art brut“. Bericht Eröffnung  Auch HYPO NOE Real Consult Geschäftsführer Michael Weiß und Projektleiter Martin Trojan ließen sich die Präsentation des Museums nicht entgehen und besichtigten die neue Ausstellung.

„Eine besondere Herausforderung war die Umsetzung des Projektes im laufenden Museumsbetrieb, der möglichst ungestört weitergehen sollte. Das ist uns geglückt und wir freuen uns, das Projekt jetzt erfolgreich abschließen zu können“, erklärte Geschäftsführer Michael Weiß, „Gleichzeitig haben wir auf zeitgemäße technische Lösungen geachtet, etwa beim Einbau der Lüftungsanlage des Bistros.“ Die HYPO NOE Real Consult betreut das Projekt seit Planungsbeginn im März 2018 und ist derzeit noch mit der Folgebetreuung beschäftigt. Mit dem Besucherzentrum des NÖ Landtags ist bereits das nächste große Projekt dieser Art in Planung.

Die HYPO NOE Real Consult ist eine 100%ige Tochter der HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien und ein bewährter Partner der öffentlichen Hand für das Baumanagement von Sonderimmobilien. Auch bei der im Mai eröffneten Landesgalerie in Krems war das Unternehmen als Projektsteuerer tätig. Gemeinden bietet die HYPO NOE Real Consult zudem fachliche Unterstützung im Rahmen von Ortskernerneuerungen.