Kontaktloses Bezahlen: 2019 erneut deutlicher Anstieg bei Transaktionen

Kontaktlos bezahlen mit Bankomatkarte
Kontaktlos bezahlen mit Bankomatkarte (Bildquelle: PSA)

PSA verarbeitet 2019 1 Mrd. Transaktionen im Wert von 61,5 Mrd. EUR!

Auch für 2019 darf sich PSA Payment Services Austria GmbH, ein Tochterunternehmen der österreichischen Banken, gemeinsam mit ihren Eigentümern über eine sehr positive Entwicklung freuen. Die Transaktionen mit Bankomat®Karten steigerten sich auf über eine Milliarde. Kontaktloses Bezahlen mit Bankomat®Karte im Handel ist im Alltag der meisten Österreicherinnen und Österreicher angekommen. Die Nutzung von NFC stieg im Jahr 2019 noch einmal deutlich an, mehr als 73% der Bankomatkartenzahlungen waren Ende 2019 bereits kontaktlos.

Bei der Nutzung von Bankomat®Karten in der Weihnachtszeit war Montag, 23.12.2019 mit 4,5 Mio. Transaktionen der stärkste Tag im Jahr 2019. Auch der Umsatz mit Bankomat®Karten war an diesem Tag mit 272 Mio. Euro deutlich höher als am Spitzentag im Weihnachtsgeschäft des Vorjahres.

Die mehr als 1 Milliarde Transaktionen setzen sich wie folgt zusammen:

  • Insgesamt wurden im Jahr 2019 knapp 900 Millionen Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 46,7 Milliarden EURO über österreichische Bankomat®Karten im In- und Ausland durchgeführt. Das ist ein Plus von 12,3 % im Vergleich zu 2018 und entspricht durchschnittlich 2,45 Millionen Transaktionen pro Tag.
  • 762 Millionen Zahlungstransaktionen davon wurden 2019 bei Einkäufen getätigt (Bezahlungen mit Bankomatkarte® beim Händler und im e-Commerce), das sind + 15,3 % gegenüber 2018. Allein 515 Mio. Transaktionen mit einem Volumen von 15 Mrd. EURO wurden davon schon über NFC, also kontaktlos abgewickelt. Das sind im Jahresdurchschnitt bereits 68% der Gesamttransaktionen mit Bankomatkarten.
  • Im Vergleich zu 2018 ist das ein Anstieg von 46,8 % bei Kontaktlos-Transaktionen (NFC) und 49,3 % beim NFC-Volumen.
  • Zusätzlich zu den Zahlungstransaktionen wurden 2019 weitere 137 Millionen Bargeldbehebungen mit österreichischen Bankomatkarten an Geldausgabegeräten im In- und Ausland durchgeführt. Knapp 3 Millionen davon wurden mit der Kontaktlos-Technologie (NFC) abgewickelt. (Diese Zahlen beinhaltet keine Bargeldbezüge von Bankkunden an bankeigenen Geldausgabegeräten).
  • Darüber hinaus hat PSA mehr als 157 Mio. Service-Transaktionen verarbeitet.
  • Die Zahl der ausgegebenen Bankomatkarten blieb im Jahr 2019 bei 10 Millionen Karten konstant.

Boom für kontaktloses Bezahlen

„Mit über eine Mrd. Transaktionen hat sich der Wachstumstrend der letzten Jahre fortgesetzt und wird sich im Jahr 2020 auch weiter fortsetzen“, erklärt David Ostah, Geschäftsführer der PSA Payment Services Austria GmbH. Harald Flatscher, ebenfalls Geschäftsführer der PSA ergänzt:

„Die Nutzung der Kontaktlos-Funktion ist heute schon selbstverständlich für zwei Drittel aller Kartennutzer. Das zeigt ganz klar, dass die Österreicherinnen und Österreicher die NFC Funktion ihrer Karte nicht mehr missen wollen.“

Bequem und sicher

Die Nutzung der Kontaktlos-Funktion ist heute in allen Branchen angekommen. Besonders beliebt ist NFC im Lebensmittelhandel, in der Gastronomie, in Trafiken, Apotheken und Drogerien. Der Durchschnittsbetrag der Kontaktlos-Zahlungen mit Bankomat®Karte beträgt aktuell 30,00 €.

Seit der Einführung von NFC auf österreichischen Bankomat®Karten 2013 wurden 1,2 Mrd. Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 34 Mrd. EUR auf demselben hohen Sicherheitslevel abgewickelt wie Kartentransaktionen mit Stecken der Karte. In all den Jahren gab es noch keinen einzigen erfolgreichen technischen Angriff auf die NFC-Funktion der Karte, bei dem ein Karteninhaber Geld verloren hat oder sonst von einem Dritten geschädigt wurde. Dieselben ausschließlich guten Erfahrungen sind auch aus internationalen Expertenkreisen bekannt.

Mobile Payment Services

2019 war auch das Jahr von Mobile Payments, das nun bei vielen Menschen angekommen ist. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 390.000 mobile Bankomat®Karten auf Android und Apple Smartphones aktiviert.

Ausblick

Vor allem die neuen Technologien werden auch in Zukunft für steigende Beliebtheit der Bankomat®Karten sorgen und das Bezahlen mit Karte – sowohl mobil über Smartphones, als auch mit der physischen Karte – weiter stark vorantreiben. Auch für das Jahr 2020 kann man deshalb von einem weiteren Plus bei Transaktionen mit Bankomatkarten ausgehen.

Ziel der PSA ist es auch künftig, als Kompetenzzentrum der österreichischen Banken für bargeldlosen Zahlungsverkehr ihre Kunden, die Banken, bei allen Markterfordernissen und Entwicklungen am Puls der Zeit zu unterstützen.

PSA Payment Services Austria GmbH (PSA) ist ein Transaktionsdienstleister und das österreichische Kompetenzzentrum für bargeldloses Bezahlen. PSA unterstützt Banken rund um die Uhr dabei, ihren Kunden sichere, schnelle und bequeme Transaktionen zu ermöglichen.

Im Auftrag der Banken betreut PSA das Bankomat®System mit rund 7.350 Geldausgabeautomaten sowie rund 10 Millionen Bankomat®Karten. Dank der Expertise der österreichischen Banken und von PSA zählen Bankomat®Karten und Bankomaten® seit vielen Jahren zu den sichersten der Welt.

Zum Leistungsspektrum der PSA gehört auch die laufende Entwicklung kreativer Lösungen und innovativer Produkte. Dazu gehören zum Beispiel die Bankomat®Karte auf neuen Trägermedien (Sticker, Armband, mobile Bankomat®Karte) oder neue Services wie ZOIN und GeoControl (ein Sicherheitsfeature für Reisen außerhalb Europas).