Initiative „Kultursommer Niederösterreich“ präsentiert

Initiative „Kultursommer Niederösterreich“ präsentiert
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Präsentation des „Kultursommer Niederösterreich“ im NÖ Landhaus (Bildquelle: Thomas Resch)

Der „Kultursommer Niederösterreich“ lädt zu rund 100 Festivals und über 1.000 Einzelveranstaltungen – Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner präsentierte heute die Initiative.

„Wir haben herausfordernde Wochen und Monate hinter uns – im Gesundheitsbereich, in der Wirtschaft, in der Kultur. Jetzt heißt es aufpassen und aufmachen – das heißt, weiterhin vorsichtig sein im Umgang mit dem Virus, aber gleichzeitig aufmachen, vor allem auch in der Kultur“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner heute bei der Präsentation der Initiative „Kultursommer Niederösterreich“. Unter diesem Motto präsentieren sich die kulturellen Angebote Niederösterreichs als „Erfrischend lebendig.“, „Erfrischend inspirierend.“, „Erfrischend anregend.“ Und „Erfrischend kreativ.“. Einen umfassenden Überblick dazu bietet das Web-Angebot www.kultursommer-noe.at.

Mikl-Leitner: „Kultur ist eine wichtige Lebensader“

„Rund 100 Festivals und über 1.000 Einzelveranstaltungen werden im Zuge des Kultursommers Niederösterreichs stattfinden. Und das zeigt: Auch in diesem Sommer wird Kunst und Kultur überall in Niederösterreich spürbar und fühlbar werden“, so die Landeshauptfrau. „Kultur ist für uns in Niederösterreich eine wichtige Lebensader“, verwies Mikl-Leiter auch auf rund 1,1 Milliarden Euro an Wertschöpfung, die die Kultur pro Jahr auslöst.

Mit dem Kultursommer wolle man nun „ein kräftiges Signal geben, dass die Kultur wieder zurück ist“, betonte sie. Der Kultursommer Niederösterreich stehe dabei für die Vielfalt sowie ein Angebot, das „für jeden und jede, für Jung und Alt, für Klein und Groß etwas bietet“, so die Landeshauptfrau, die zu einer „Entdeckungsreise durch Niederösterreich“ einlud: „Jede und jeder darf sich auf den Kultursommer in Niederösterreich freuen. Wir machen aus der Krise eine ganz große Chance.“

Der Kultursommer Niederösterreich soll die gesamte Vielfalt an kulturellen Aktivitäten und Angeboten in Niederösterreich zeigen. Dabei wird auf interessante Ausstellungen, spannende Theaterabende, abwechslungsreiche musikalische Angebote und noch viele Kulturangebote mehr in allen Regionen des Landes hingewiesen. Einen beispielhaften Einblick in diese Angebote gaben im Zuge der Präsentation im NÖ Landhaus Veronika Plöckinger-Walenta vom Museumsdorf Niedersulz, Florian Krumpöck vom Kultursommer Semmering, Kristina Sprenger von den Bühne Berndorf, Simon Zöchbauer von den Wellenklaengen in Lunz sowie Vahid Khadem-Missagh vom Festival „Allegro Vivo“.