Frühjahrserwachen im Mostviertel: Aussichtsreicher Mostfrühling & prachtvolle Birnbaumblüte

Luftaufnahme Birnbaumblüte
Luftaufnahme Birnbaumblüte (Bildquelle: Cleanhill Studios / Gerald Prüller)

Blühende Obstbäume wohin das Auge reicht, kulinarische Köstlichkeiten und stimmungsvolle Feste: Der Mostfrühling an der Moststraße ist die beste Zeit, die Landschaft und den feinen Birnenmost zu genießen.

Jedes Jahr im April verwandelt sich die Region rund um die Mostviertler Moststraße in ein duftendes Blütenmeer. Über eine Million Obstbäume, die meisten davon Birnbäume, lassen das sanft-hügelige Land wie auf weißen Wolken erscheinen. Der Höhepunkt der Birnbaumblüte wird – abhängig vom Wetter der kommenden Wochen – rund um den 17. April 2020 erwartet.

Nicht nur für den Betrachter ein genussvolles Bild, sondern auch für Feinschmecker, bildet die Blütenpracht doch die herrliche Kulisse für einen ganzen Reigen von kulinarischen Festen. Während des Mostfrühlings laden von April bis Juni Mostbarone, Heurige und Wirtshäuser entlang der 200 km langen Moststraße zu frühlingshafter Küche und Mostverkostungen in der herrlich aufblühenden Landschaft ein.

Tipp: Tag des Mostes

Besonders gesellig geht es am traditionellen „Tag des Mostes“ zu: Der letzte Sonntag im April, heuer am 26. April, ist erfahrungsgemäß jener Zeitpunkt, an dem sich die rund zehn Tage dauernde Birnbaumblüte am Höhepunkt befindet. Das spektakuläre Knospen der filigranen Blüten wird mit stimmungsvollen Festen, Most-Frühschoppen, Baumblüten-Wanderungen, regionstypischen Gaumenfreuden und natürlich mit jeder Menge Birnenmost gefeiert.

Ideal für alle, die im Frühling einen Ausflug zur Mostviertler Birnbaumblüte planen: Die Birnbaum-Webcam informiert via Live-Bild über den aktuellen Status der Blüte und ist somit ein hilfreicher Begleiter in der Urlaubsplanung.

Eine aktuelle Übersicht über alle Mostfrühling-Termine und Details zur Birnbaumblüte finden Sie auf www.mostviertel.at/birnbaumbluete.