Annaberg: Zipline startet Probebetrieb

(v.l.n.r.): ecoplus kaufmännischer Geschäftsführer Jochen Danninger, Bürgermeisterin Petra Zeh, der Präsident des Bundesrates Karl Bader, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und Karl Weber, Geschäftsführer Annaberg Lifte
(v.l.n.r): ecoplus kaufmännischer Geschäftsführer Jochen Danninger, Bürgermeisterin Petra Zeh, der Präsident des Bundesrates Karl Bader, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernick und Karl Weber, Geschäftsführer Annaberg Lifte (Bildquelle: Erich Marschik)

Niederösterreichs erste Zipline ist fertig. Die Bauarbeiten am Annaberg wurden kürzlich abgeschlossen. 1,65 Mio. Euro wurden investiert. Nun startet der Probebetrieb: Nach einer entspannenden Liftfahrt auf das Hennesteck erwartet die Gäste eine spektakuläre Abfahrt mit der 1,4 Kilometer langen Zipline ins Tal. Bei ihrer Fahrt überwinden die Passagiere mit bis zu 120 Kilometer pro Stunde in rund 90 Sekunden eine Höhendifferenz von etwas mehr als 380 Metern. Die ecoplus Geschäftsführer Jochen Danninger und Helmut Miernicki sowie Bürgermeisterin Petra Zeh überzeugten sich von dem niederösterreichweit einmaligen Angebot: „Mit der Zipline am Annaberg entstand eine spektakuläre Touristenattraktion.“

„Diese Zipline ist eine Attraktion für die ganze Familie und für Kinder ab acht Jahren zugelassen. Einzige Voraussetzungen: Eine Körpergröße von 120 bis 210 Zentimetern und ein Körpergewicht von mindestens 30 bis maximal 125 Kilogramm. Danach steht einem atemberaubenden Fluggefühl bei 120 km/h nichts mehr im Weg. Bereits nach circa einem Drittel der Fahrt wird die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Dicht über den Bäumen gleiten die Passagiere dann wie Adler ins Tal“, erklären die beiden ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und Jochen Danninger. Im Oktober 2019 hat die Zipline jeweils von Freitag bis Sonntag von 09:00 bis 17:00 Uhr bei Schönwetter geöffnet. Eine Zipline-Fahrt inklusive Bergfahrt mit dem Sessellift kostet 34 Euro für Erwachsene und 25 Euro für Kinder.

Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav: „Ich gratuliere den Annaberger Liften ganz herzlich zu dieser großartigen neuen Attraktion. Ich freue mich schon darauf, mir selbst bei der Eröffnung im kommenden Frühjahr ein Bild machen zu können.“

Mit der Zipline wurde ein entscheidender Schritt gesetzt, um Annaberg als Ganzjahresziel zu positionieren, zeigt sich auch Petra Zeh, Bürgermeisterin von Annaberg, erfreut: „Die Annaberger Lifte sind das Herzstück der Tourismusentwicklung der gesamten Region. Ich bin überzeugt, dass die Zipline zahlreiche Ausflugsgäste nach Annaberg bringen wird.“

Die Annaberger Lifte sind Teil der Niederösterreichische Bergbahnen – Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (NÖ-BBG), einer Tochtergesellschaft von ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich. „Bislang stand der Lift im Sommer still. Das ändert sich nun mit der Zipline, ein Vierersessellift bringt die Gäste auf das Hennesteck. Aktuell proben wir in den kommenden vier Wochen den Betrieb und wir freuen uns auf viele interessierte Gäste. Ab Mai 2020 wollen wir mit der Zipline voll durchstarten. Somit setzen wir in Annaberg konsequent auf ein Bergerlebnis, das das ganze Jahr über genossen werden kann“, betonen NÖ-BBG Geschäftsführer Markus Redl und Karl Weber, Geschäftsführer der Annaberger Lifte.