Wohnbau in Niederösterreich: Die Zahlen sprechen eine klare Sprache

(v.l.n.r.): VP-Wohnbaulandesrat Karl Wilfing und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner:
(v.l.n.r.): VP-Wohnbaulandesrat Karl Wilfing und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner: "NÖ Mieter ersparen sich pro Jahr rund 630 Euro an Miete und 117 Euro an Betriebskosten gegenüber Bundesschnitt." (Bildquelle: Thomas Resch)

Wilfing/Ebner: „Mit 700 Mio. Euro an Förderungen und 6.000 Wohneinheiten wird in Niederösterreich mehr investiert und gebaut als sonst wo.“

„Mit jährlich 700 Mio. Euro an Förderungen die ausgeschüttet werden und mit 6.000 neuen Wohneinheiten, die errichtet werden, wird in NÖ mehr investiert und mehr gebaut als sonst wo in Österreich. In den für die Bürgerinnen und Bürger entscheidenden Bereichen Mietkosten, Betriebskosten und Verfügbarkeit, zählt NÖ jeweils zu den besten Bundesländern und kann damit insgesamt auf den besten Förder-Mix verweisen“, betonten heute VP-Wohnbaulandesrat Karl Wilfing und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in St. Pölten.

„Mit der NÖ Wohnbauförderung haben wir ein umfassendes Förderprogramm für die Bürgerinnen und Bürger, das alle Gesellschaftsgruppen in Niederösterreich erreicht und dort ansetzt, wo es auch wirklich benötigt wird. Und wir ermöglichen in NÖ heute leistbares Wohnen praktisch flächendeckend – in 512 von 573 Gemeinden sind geförderte Wohneinheiten zu finden. Damit wir aber immer am Puls der Zeit sind, wird die NÖ Wohnbauförderung jährlich angepasst und überarbeitet“, so Wilfing.

„Heute belegt NÖ bei den Mietkosten Platz 3 im Bundesländerranking, rund 70 Cent pro m² günstiger als im Bundesschnitt und auch die Betriebskosten sind um rund 13 Cent pro m² spürbar niedriger. Damit ersparen sich NÖ Mieter pro Jahr rund 630 Euro an Miete und 117 Euro an Betriebskosten. Ein Hauptargument für den geförderten Wohnbau in NÖ ist die gute Verfügbarkeit. Während in Wien rund 25.000 Familien auf eine geförderte Wohnung warten, sind in NÖ über 1.000 geförderte Wohnungen sofort verfügbar“, erklärt Ebner.

„Ein zentrales Element ist aber auch die Schaffung von Eigentum, heute leben 7 von 10 Landsleute im Eigentum, das ist der zweithöchste Anteil in Österreich. Eigentum schafft Sicherheit vor allem im Alter und begründet Werte für Generationen“, so Wilfing und Ebner einhellig.