Wirtschafts- und Arbeiterkammer Niederösterreich setzen auf Gesundheit

AKNÖ-Präsident Markus Wieser und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl vor dem Gesundheitsbus vor der WKNÖ (Bildquelle: Andreas Kraus)
AKNÖ-Präsident Markus Wieser und WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl vor dem Gesundheitsbus vor der WKNÖ (Bildquelle: Andreas Kraus)

Ein Gesundheits-Check für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, kostenlos und direkt im Unternehmen: Diese Möglichkeit durch die Gesundheitsaktion der Arbeiterkammer Niederösterreich wurde nun auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) genutzt. 

Drei Tage konnten sie auf Initiative des WKNÖ-Betriebsrats bei einem kostenlosen Gesundheits-Check im modern ausgestatteten Gesundheitsbus direkt vor der WKNÖ-Zentrale in St. Pölten mehr über ihre persönlichen Risikofaktoren zu Herz- und Kreislauferkrankungen sowie über ihre Körperstatik und Körperhaltung erfahren.

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und Markus Wieser, der Präsident der AK Niederösterreich, nutzten einen gemeinsamen Besuch beim Gesundheitsbus, um die Wichtigkeit der Themen Gesundheit und Wohlbefinden in den Unternehmen zu betonen. „Gesundheit ist unser höchstes Gut, auf das wir alle achtgeben müssen. Gesunde Beschäftigte und gesunde Unternehmen – das ist ein gutes Zusammenspiel, von dem alle gleichermaßen profitieren“, so Zwazl und Wieser. Es müsse gelten: Gesund in die Arbeit, gesund aus der Arbeit.

Beide empfehlen folglich den niederösterreichischen Unternehmen, den kostenlosen Gesundheits-Check zu nutzen. Anforderungen des Gesundheitsbusses können rasch und unkompliziert bei der AK Niederösterreich unter arbeitnehmerinnenschutz@aknoe.at vorgenommen werden.