Weinherbst NÖ ist offiziell eröffnet

(v.l.n.r.): Christoph Madl – Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung, Petra Bohuslav – Tourismuslandesrätin, Philipp Hochmair – Schauspieler und Otto Auer – Vizepräsident der niederösterreichischen Landwirtschaftskammer
(v.l.n.r.): Christoph Madl – Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung, Petra Bohuslav – Tourismuslandesrätin, Philipp Hochmair – Schauspieler und Otto Auer – Vizepräsident der niederösterreichischen Landwirtschaftskammer (Bildquelle: Robert Herbst)

Am 29. August lud die Niederösterreich-Werbung zum diesjährigen Weinherbst-Opening in die „Alte Scheune“ von Schloss Grafenegg. Mit diesem Event startete Niederösterreich gemeinsam mit über 100 Gästen, unter anderem dem Schauspieler und Publikumsliebling Philipp Hochmair, in die „Fünfte Jahreszeit“ voller traditionsreicher Weinfeste und -bräuche.

Im Weinherbst Niederösterreich, der größten weintouristischen Initiative Europas, laden auch heuer wieder rund 100 Weinstraßen-Gemeinden zu zahlreichen Veranstaltungen rund um die Themen Wein und Genuss.

„Der Weinherbst Niederösterreich, der heuer in seine 24. Saison geht, hat sich über die Jahre zu einer der wertvollsten Marken Niederösterreichs entwickelt. Er ist authentisch, abwechslungsreich, regionaltypisch und verknüpft seit über zwei Jahrzehnten gekonnt altes Brauchtum mit modernen Elementen. All das haben wir den niederösterreichischen Winzerinnen und Winzern, den Wirtinnen und Wirten sowie all den Partnern, die uns Jahr für Jahr begleitet haben, zu verdanken. Denn nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann eine derartige Initiative über Jahrzehnte bestehen und weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt werden“, betont Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste von Wirten der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Harald Pollak vom „Retzbacherhof“ in Unterretzbach, Roland Lukesch vom „Haslauerhof“ in Haslau an der Donau und Toni Mörwald von der „Traube“ in Feuersbrunn begeisterten die Gäste unter anderem mit folgenden Köstlichkeiten: „Kellerfleisch“ mit Schwarzbrot, gebeizter See-Saibling mit Weinviertler Kürbis und Gurke sowie geschmorte Ochsenwangerl mit Erdäpfel-Selleriepüree.

Da beim Weinherbst natürlich der Wein nicht fehlen darf, wurde von unseren Gästen gerne Wein verkostet. Folgende Winzerinnen präsentierten ihre Weine:

  • Christina Hugl aus Stützenhofen, Weinviertel
  • Viktoria Preiss aus Theyern, Traisental
  • Sabrina Veigel aus Mitterarnsdorf, Wachau
  • Michaela Riedmüller aus Hainburg an der Donau, Carnuntum

Die drei letztgenannten Damen vermarkten sich unter dem Namen „Frauenzimmer“.

Im Zuge der Veranstaltung besuchten unsere Gäste auch die Grafenegg Cottages, die zu den „Hin und Weg − außergewöhnlichste Unterkünfte Niederösterreichs“ zählen.

Für die musikalische Umrahmung während der Eröffnung sorgten die Tanzhausgeiger.

Im Anschluss ging es dann für die Gäste weiter in den Wolkenturm zum Konzert von Sopranistin Christiane Karg und dem City of Birmingham Symphony Orchestra.

Relaunch: Weinherbst Niederösterreich

„Den Weinherbst Niederösterreich gibt es nun schon seit 23 Jahren. Grund genug, moderne Impulse und innovative Konzepte zu seiner traditionellen Form zu ergänzen. Hierfür haben wir einen Innovationsworkshop organisiert und neue Projekte und Produkte kreiert“, so Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung. „Ziel ist es nach wie vor, ein positives Image nach innen und außen weiter aufzubauen und die Weinkultur für Gäste erlebbar zu machen.“

Das neue Produkt für den Weinherbst Niederösterreich: „Lesefieber“. Zum Höhepunkt des Winzerjahres laden unsere niederösterreichischen Winzer Gäste ein, mit ihnen die Weinlese zu etwas Besonderem zu machen. Im Zuge einer Weinreise verraten die Winzer Geheimnisse und Wissenswertes rund um den Wein. Nach der Mitarbeit im Weingarten sind die neuen Packages (2 Übernachtungen) auch mit Weinverkostungen oder anderen kulinarischen Schmankerln kombiniert, und als Belohnung gibt es dann nach ausreichender Reifezeit die „eigene“ Flasche Wein. Auch optisch präsentiert sich der Weinherbst heuer in einem neuen „Gewand“.

Top-Weinfest 2019

Im Zuge des Events wurde von Landesrätin Petra Bohuslav auch das „TOP-Weinfest“ 2019 gekürt: der Wagramer Weinherbst. Insgesamt wurden heuer 50 Weinfeste nominiert. 1.685 Personen gaben 3.230 Stimmen ab und wählten somit die beliebteste Weinveranstaltung.

Der Wagramer Weinherbst findet heuer von 31. August bis 1. September sowie am 7. und 8. September statt. Mehr als 20 Betriebe der Weinstraße Wagram öffnen ihre Türen und verwöhnen die Gäste mit der Verkostung feiner Weine, Riedenwanderungen, Heurigenschmankerln und kulinarischen Köstlichkeiten.

Unsere Tipps im Veranstaltungsreigen Weinherbst Niederösterreich:

  • bis 8. September: 62. Poysdorfer Bezirkswinzerfest
    Das traditionsreiche Fest steht ganz im Zeichen der Weinlese. Winzer und Weinbauvereine kümmern sich um das leibliche Wohl der Gäste. Der Höhepunkt des Poysdorfer Bezirkswinzerfests ist der traditionelle Winzerfestumzug am Sonntag.
  • bis 15. September: Wein-Kunst-Kultur | Kellergassenfest in Falkenstein
    In der Kellergasse Falkenstein „Oagossn“ beginnt am 13. September ab 19 Uhr die „Romantische Nacht“ − hier kann man die Kellergasse bei Kerzenschein und Live-Musik erleben. Das Besondere: Jeder Weinkeller steht am Wochenende unter einem eigenen kulinarischen, kulturellen und künstlerischen Motto. Namhafte Künstler stellen ihre Handwerks- und Brauchtumskunst unter Beweis.
  • September bis 13. Oktober: Spitzer TERRASSEN-Weinherbst
    Der Spitzer TERRASSEN-Weinherbst bietet täglich Highlights rund um den Wein wie Weinverkostungen, Riedenwanderungen, offene Kellertüren, Segway-Fahrten durch die Spitzer Weinterrassen, Fackelwanderungen oder Dämmershoppen am Gipfel des Tausendeimerbergs.
  • und 20. Oktober: Höfleiner Winzerpfad
    An diesem Wochenende im Oktober präsentieren die Höfleiner Winzer ihre neuen Weine in eindrucksvollen Weinkellern und Präsentationsräumen.
  • November: Kamptaler Wein Nacht
    Als krönender Abschluss des Weinherbstes Niederösterreich gilt die alljährliche „Kamptaler Wein Nacht“ im Schloss Grafenegg. Im Mittelpunkt des Events stehen natürlich die Kamptaler Weine und insbesondere die Verleihung des „Kamptaler Weinpreises“.