Vorarlberg: Eindrucksvolle Kulisse für erste Skitour

Skigebiet Gargellen (Bildquelle: Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG / Christoph Schöch Photography GmbH)
Skigebiet Gargellen (Bildquelle: Gargellner Bergbahnen GmbH & Co KG / Christoph Schöch Photography GmbH)

Sonnenuntergang, eine atemberaubende Aussicht, das Skigebiet für sich alleine und ein Profi, der die erste Skitour begleitet – das gibt es wöchentlich im Montafoner Skigebiet Gargellen

Im Skigebiet Gargellen kehrt Ruhe ein. Während die letzten Skifahrer ihre Schwünge zurück ins Tal ziehen, sitzen Nicole Trinker von den Bergbahnen Gargellen und ihre heutigen Gäste in der Gondel Richtung Bergstation. Bei der Skiexkursion am Abend werden die Skitour-Neulinge ihre ersten Meter auf Skitourenski zurücklegen. Eine eindrucksvollere Kulisse gibt es dafür wohl kaum. Ausgestattet mit einer modernen Ausrüstung stehen alle bereit für das Abenteuer. Zum Herantasten an das Material geht es die ersten Meter hinunter zum Pumpenhauses des Skigebietes. Bei diesem Abstecher erfahren alle, was überhaupt hinter dem Betrieb eines Skigebietes steckt. Mit vielen interessanten und teils überraschenden Details zum Skigebiet im Gepäck geht die Skitour los. Die Felle werden aufgezogen, die Bindung und Schuhe umgestellt und schon geht es Schritt für Schritt über die Piste hinauf. Ziel ist die Bergstation des 4er-Sessellifts. Dazwischen liegen knapp 220 Höhenmeter – genau richtig für Skitourenanfänger. Oben angekommen wartet eine kleine Stärkung auf die Gruppe. Nach einer gemütlichen Rast im Abendrot ist es Zeit, den Heimweg anzutreten. Über die in der Zwischenzeit frisch präparierten Pisten geht es im Lichtkegel der Stirnlampen zurück ins Tal.

Mehr Informationen: www.montafon.at/skiexkursion-am-abend