Top-Ergebnis für NÖ Tourismus im Februar

Top-Ergebnis für NÖ Tourismus im Februar
Karlstift (Bildquelle: Waldviertel Tourismus / ishootpeople.at)

Die Februar-Hochrechnung der Statistik Austria zeigt ein sehr erfreuliches Bild. Mit 455.000 Nächtigungen und einem Plus von 3,6 % liegt Niederösterreich bundesweit nach Wien auf Platz 2. Der positive Trend aus dem Vorjahr setzt sich weiter fort und beschert dem niederösterreichischen Tourismus zudem das beste Februar-Ergebnis seit Aufzeichnungsbeginn!

„Optimale Bedingungen auf Niederösterreichs Skipisten lockten nicht nur heimische Gäste an. Die Statistik zeigt, dass auch immer mehr Gäste aus der Slowakei, Polen, der Tschechischen Republik und Ungarn nach Niederösterreich, dem Land für Genießer, kommen. Mit unseren attraktiven Angeboten rund um Wintersport, Erholung und beste Kulinarik haben wir uns auch über die Grenzen Österreichs hinweg einen Namen gemacht“, so Landesrätin Petra Bohuslav erfreut.

Niederösterreichs Tourismusbetriebe konnten im Februar 2019 rund 455.000 Nächtigungen verzeichnen, das sind um über 15.900 Nächtigungen mehr als im Februar 2018. 316.000 Nächtigungen fallen auf Gäste aus dem Inland, das sind 1,7 % mehr als im Vorjahr. 138.800 Nächtigungen sind ausländischen Gästen zuzuordnen (+ 8,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Bei den Ankünften ist das Ergebnis noch signifikanter: 167.000 Ankünfte, das entspricht einem Plus von 8,0 %, um 12.400 Ankünfte mehr als im Vorjahr.

Dieser positive Trend sorgt auch für Motivation bei Niederösterreichs Touristikern, die bereits mitten in der Erarbeitung der neuen Tourismusstrategie 2025 stecken. In den nächsten Monaten wird es Gespräche mit Experten aus Wirtschaft und Kultur geben, um so das definierte Ziel, vor allem mit qualitativem Wachstum und mithilfe neuer Hotelstandorte, von 8 Millionen Nächtigungen bis 2025 umsetzen zu können.

„Die Rekordzahlen der letzten Jahre zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, sie sind aber auch ein klarer Auftrag für die Zukunft. Die Arbeiten an der Tourismusstrategie 2025 sind schon angelaufen. Soviel steht bereits fest: Neben Urlaubs- und Ausflugstourismus werden Gesundheits- und Wirtschaftstourismus unsere wichtigsten Säulen bleiben, die Themen Qualitätssicherung und –steigerung sowie Digitalisierung werden uns weiter begleiten“, bestätigt Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung GmbH.