Sportlich und robust: Der Subaru XV

Der neue Subaru XV im Guten Tag Österreich Autotest. (Bildquelle: Thomas Resch)
Der neue Subaru XV im Guten Tag Österreich Autotest. (Bildquelle: Thomas Resch)

Wir haben im neuen Subaru XV 2.0i (110 kW/150 PS) in der Ausstattungsvariante „Comfort“ Platz genommen und ihn ausführlich getestet.

Der XV zeichnet sich sowohl in der Stadt als auch im Gelände durch seine Vielseitigkeit aus. Bei der aktuellen Generation kommt die komplett überarbeitete „Subaru Global Platform“-Architektur zum Einsatz, welche die Steifigkeit und Widerstandsfähigkeit der Karosserie und des Fahrwerks erheblich verbessert hat. Der neue Subaru XV bietet zudem einen Kollisionsschutz und eine Gefahrenvermeidungsleistung auf höchstem Niveau sowie ein wesentlich reaktionsschnelleres Handling und mehr Fahrkomfort als bei den Vorgängermodellen. Zugleich wurden das einzigartige Design und die Fahreigenschaften des Subaru XV auf holprigen Straßen optimiert.

Das typische Subaru Design spiegelt sich in der breiten und gedrungenen Gestalt mit ihrem sportlichen Ausdruck sowie in der einheitlichen dreidimensionalen Struktur wider, die sich vom markentypischen, sechseckigen Kühlergrill bis hin zu den an Falkenaugen erinnernden Scheinwerfern erstreckt. Die hinteren Kombinationsleuchten, die das Motiv der Schweinwerfer aufnehmen, bilden eine breite und gedrungene Gestalt, die jener der Front ähnelt. Der kompakte Innenraum, die hinteren Kombinationsleuchten und die kraftvolle Schultersilhouette verstärken den sportlichen Eindruck, während der schwarze Dachspoiler und die mattschwarze Beplankung des hinteren Stoßfängers ein Gefühl der Robustheit vermitteln. Zum Einsatz kommen neu gestaltete Aluminiumfelgen, die den sportlichen, lässigen und robusten Charakter des Subaru XV verkörpern.

Die Kombination aus sportlichem Design und durchdachter Konstruktion schafft ein Interieur zum Wohlfühlen. Die großzügige Gestaltung erstreckt sich vom Armaturenbrett bis hin zur Türverkleidung und sorgt so für ein kultiviertes Ambiente. Die Struktur der Sitze wurde auf die physischen Merkmale der Passagiere abgestimmt. So wurde eine Qualität erreicht, die in dieser Klasse sonst selten zu finden ist.
Im Zentrum des Armaturenbretts befindet sich ein 8-Zoll-Touchscreen für das Informations- und Unterhaltungssystem, das sich mit einem Smartphone koppeln lässt. Detailreiche orangefarbene Ziernähte am Armaturenbrett vervollständigen das Qualitätsempfinden und unterstreichen den aktiven Charakter des XV. Zusätzlich zur verbesserten Innenraumgestaltung wurden typische Subaru-Eigenschaften weiter optimiert, einschließlich der exzellenten Rundumsicht sowie des geräumigen Innen- und Laderaums. Das neu gestaltete Lenkrad sorgt für ein gutes Fahrverhalten und ein unmittelbares Lenkgefühl.

Die neue Plattform steigert die Karosserie- und Fahrwerkssteifigkeit in erheblichem Maße (70% bis 100% Steigerung gegenüber der aktuellen Modellgeneration). Gleichzeitig gehen damit wesentliche Verbesserungen beim Radaufhängungssystem und ein niedrigerer Schwerpunkt einher, was ein äußerst reaktionsschnelles Lenkverhalten zur Folge hat, sodass das Fahrzeug präzise auf die Befehle des Fahrers reagiert. Der Wegfall unnötiger Bewegungen beim Handling sorgt für einen stabilen Geradeauslauf und ein souveränes Kurvenverhalten und somit für einen besseren Fahrbahnkontakt, und das bei einer gleichbleibend großzügigen Bodenfreiheit von 220 mm.

Neben den von Subarus einzigartigem Symmetrical AWD ist der neue XV auch mit dem Fahrerassistent X-MODE  ausgestattet, der durch eine optimierte Steuerung des Motors, des Allradantriebs, der Bremsen und anderer Elemente auf schlechten Straßen und rutschigen Fahrbahnen zu besseren Fahrleistungen beiträgt. Die Bergabfahrhilfe hält bei Bergabfahrten eine konstant niedrige Geschwindigkeit und sorgt so für ein entspanntes Fahrvergnügen.

Etwa 80% der Teile des im neuen Subaru XV eingesetzten 2,0-Liter-Boxermotors mit Direkteinspritzung wurden im Vergleich zur vorherigen Saugmotorgeneration komplett überarbeitet, um den neuen Motor leichter zu machen und mehr Leistung bei einem geringeren Treibstoffverbrauch zu bieten. Die optimierte Lineartronic vergrößert das Übersetzungsspektrum und steigert so die Beschleunigungsleistung sowie die Treibstoffwirtschaftlichkeit. Zusätzlich zu einer vollautomatischen Schaltstufensteuerung bietet der Subaru XV einen manuellen 6-Stufen-Modus, mit dem der Fahrer nach Belieben beschleunigen kann. Geräusche und Vibrationen wurden sowohl beim Motor als auch beim Getriebe deutlich verringert, was ein ruhigeres, aber dennoch dynamischeres Fahrerlebnis ermöglicht.

Als Serienausstattung sorgt EyeSight, Subarus innovatives und hochgelobtes Fahrerassistenzsystem, für eine zuverlässige präventive Sicherheit, denn es entlastet den Fahrer durch Funktionen wie dem Notbremssystem mit Kollisionswarner, der adaptiven Abstands- und Geschwindigkeitsregelung und dem Spurhalte- und Spurleitassistenten.
Der Fernlichtassistent nutzt eine monokulare Kamera und wechselt automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht, je nachdem, was vor dem Fahrzeug passiert.
Das lenkwinkelabhängige Kurvenlicht richtet den Lichtstrahl der Scheinwerfer bei Kurvenfahrten und beim Abbiegen nach rechts oder links aus, um den Bereich in genau der Richtung auszuleuchten, in die sich das Fahrzeug bewegt. Diese beiden Scheinwerferfunktionen werden erstmalig im Subaru XV eingesetzt, was die Nachtsicht- und Erkennungsleistung von EyeSight ganz erheblich verbessert.
Auch der Spurwechsel- und Querverkehrassistent (Subaru Rear Vehicle Detection) wurde neu integriert. Dieses System warnt den Fahrer vor Fahrzeugen im toten Winkel und assistiert ihm beim Spurwechsel sowie beim Rückwärtsfahren und steigert so die präventive Rundumsicherheit.

Daten Testfahrzeug:

(Bildquelle: ReschMedia)