SGN: Spatenstich für 25 geförderte Wohnungen in Böheimkirchen

(v.l.n.r.): Bundesratspräsident Karl Bader, KommR Martin Weber, MSc und Bürgermeister Johann Hell
(v.l.n.r.): Bundesratspräsident Karl Bader, KommR Martin Weber, MSc und Bürgermeister Johann Hell (Bildquelle: Georg Hackl)

Am 19. September 2019 wurde in Böheimkirchen (Zimmererweg 2) mit einem Spatenstich der Bau einer Wohnhausanlage mit 25 geförderten Wohnungen für alle Generationen, einer Sozialstation und einem Seniorentreff der Gemeinde gestartet.

„Das Projekt, das auf Initiative des Bürgermeisters entstanden ist, weist“, so SGN-Vorstandsobmann KommR Martin Weber, MSc, bei der Spatenstichfeier, „einige Feinheiten auf, die nicht alltäglich sind“. So werden in ihm sowohl 17 Wohnungen für “Betreutes Wohnen“ für die ältere Generation und 8 weitere geförderte Wohnungen, als auch der Seniorentreff der Marktgemeinde Böheimkirchen und die Sozialstation des Hilfswerks loziert sein. „Es wird ein All-Generationen-Haus sein, das auch der Zielsetzung des gemeinnützigen Wohnbaus nach sozialer Durchmischung entspricht“, sagte er.

Bürgermeister Johann Hell beleuchtete den Entstehungsprozess “dieses Projekts mit vielen Facetten“ und bezog sich auch auf den Standort, der vor allem für die ältere Generation ideal ist, da sich wesentliche Versorger sowie Freizeiteinrichtungen in unmittelbarer Umgebung befinden. Er dankte für die Unterstützung des Vorhabens durch die SGN als “jahrzehntelanger guter Partner“ und dem Land Niederösterreich für die Förderung.

Bundesratspräsident Karl Bader überbrachte die Grüße von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und unterstrich die Dimensionen der Wohnbauförderung in sozialer, wirtschaftlicher, umwelt- und regionalpolitischer Hinsicht. Niederösterreich sei seit Jahrzehnten Vorreiter im sozialen Wohnbau. Die neue Wohnbauförderung ab 1. Oktober werde weitere Impulse in diese Richtung bringen.

An der Spatenstichfeier nahmen unter anderen auch VertreterInnen des Hilfswerks, der Seniorenorganisationen der Marktgemeinde sowie der planende Architekt Nikos Tziortzis (Pfeiler1 Architekten), Dir. Ing. Christoph Dazinger und Michael Windisch (PORR), und SGN-Bauleiter Ing. Gerhard Haider teil.