Seit 120 Jahren fährt die Pöstlingbergbahn

(v.l.n.r.:) Mag. Albert Waldhör, Geschäftsführer LINZ AG LINIEN; Dr.in Jutta Rinner, MBA, Vorstandsdirektorin LINZ AG; DI Erich Haider, MBA, Generaldirektor LINZ AG (Bildquelle: LINZ AG)
(v.l.n.r.:) Mag. Albert Waldhör, Geschäftsführer LINZ AG LINIEN; Dr.in Jutta Rinner, MBA, Vorstandsdirektorin LINZ AG; DI Erich Haider, MBA, Generaldirektor LINZ AG (Bildquelle: LINZ AG)

Der Pöstlingberg mit Grottenbahn und Wallfahrtskirche ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Was bei einem Besuch des Linzer Hausbergs nicht fehlen darf, ist die Fahrt dorthin mit der Pöstlingbergbahn, die heuer ein ganz besonderes Jubiläum bestreitet.

„Für die LINZ AG LINIEN gibt es Grund zu feiern, denn es ist heute auf den Tag genau 120 Jahre her, dass die Pöstlingbergbahn offiziell ihren Betrieb aufnahm. Als Touristenattraktion, Nahverkehrsmittel sowie als Wahrzeichen ist sie heute nicht mehr von der Landeshauptstadt Linz wegzudenken“, freute sich der Generaldirektor der LINZ AG, DI Erich Haider, MBA am Dienstag, den 29. Mai 2018.

„Die Pöstlingbergbahn lockt mit ihrer besonderen Route Gäste von Jung bis Alt. Immerhin überwindet sie eine Steigung von durchschnittlich 105 Promille und zählt damit zu einer der steilsten Adhäsionsbahnen der Welt. Auch der Fuhrpark macht die Bahn einzigartig: Hier wird mit modernen Niederflurwägen und revitalisierten Altfahrzeugen, die ein Gefühl der Originalbergbahn geben, Moderne mit Tradition vereint“, ergänzt die Vorstandsdirektorin der LINZ AG, Dr.in Jutta Rinner, MBA.