Praktischer Alltagsbegleiter: Der Honda HR-V im Test

Der Honda HR-V im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
Der Honda HR-V im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)

Der Honda HR-V in der Ausstattungsvariante „Executive“ präsentiert sich im Guten Tag Österreich Autotest mit dynamischen Design und umfassender Geräumigkeit.  

Angetrieben wird unser Testfahrzeug von einem 1,6 l Dieselmotor mit 120 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe. Der Motor stammt aus der innovativen “Earth Dreams Technology“-Antriebsgeneration von Honda.

Das Außendesign des Honda HR-V ist geprägt durch ein dynamisches und sportliches Seitenprofil, das hinten von „versteckten“ Türgriffen abgerundet wird. Eine scharf gezeichnete seitliche Sicke verleiht dem HR-V einen selbstbewussten Auftritt und erweckt selbst bei stehendem Fahrzeug den Eindruck von Bewegung und Agilität.

Im Innenraum wartet der HR-V mit einer guten Bein-, Schulter- und Kopffreiheit auf, die sonst nur in größeren Fahrzeugklassen anzutreffen ist. Mit hochwertigen, Materialien und dezenten Chromelementen setzt der HR-V stilvolle Akzente. Die Armaturentafel verbindet solides Design mit eleganten Zierelementen, die die anspruchsvolle Optik unterstreichen. Unser Testfahrzeug mit der Ausstattungsvariante Executive verfügt zudem über ein Panorama-Glasschiebedach, das sich per Tastendruck kippen oder öffnen lässt. Die Sonnenblende öffnet sich automatisch mit dem Schiebedach und kann zum Schutz vor Sonneneinstrahlung separat geschlossen werden.

In der Mitte der Armaturentafel befindet sich ein 7-Zoll-Touchscreen mit dem „Honda Connect“, das für umfassende Konnektivität, dank MirrorLink, WLAN, Bluetooth, HDMI und USB sorgt.

Zudem ist der Honda HR-V mit zahlreichen aktiven und passiven Sicherheitssystemen ausgestattet. Zu den umfassenden Sicherheitssystemen zählen die intelligente Geschwindigkeitsregelung (Intelligent Speed Assist), der City-Notbremsassistent (CTBA), das Kollisionswarnsystem (Forward Collision Warning), der Spurhalteassistent (Lane Departure Warning), die Verkehrszeichenerkennung (Traffic Sign Recognition System) und der Fernlichtassistent (High Beam Support System).

Daten Testfahrzeug:

(Bildquelle: ReschMedia)