Niederösterreichs Top – Ausflugsziele auf Rekordkurs

(v.l.n.r.): Bernd Scharfegger (Geschäftsführer Scharfeggers Raxalpen Resort), DI Wolfgang Mastny (Sprecher Top-Ausflugsziele), Mag. Barbara Brandner (Geschäftsführerin
(v.l.n.r.): Bernd Scharfegger (Geschäftsführer Scharfeggers Raxalpen Resort), DI Wolfgang Mastny (Sprecher Top-Ausflugsziele), Mag. Barbara Brandner (Geschäftsführerin "BRANDNER Schiffahrt"), Mag. Marion Boda (Geschäftsführerin Niederösterreich-CARD) und Prof. Christoph Madl, MAS (Geschäftsführer Niederösterreich-Werbung) informierten über den NÖ Ausflugstourismus (Bildquelle: Thomas Resch)

Im Rahmen einer Pressekonferenz an Bord der „BRANDNER Schiffahrt“ beleuchteten die Top-Ausflugsziele heute gemeinsam mit der Niederösterreich-Werbung GmbH und der Niederösterreich-CARD den heimischen Ausflugstourismus.

Niederösterreichs Ausflugstourismus hat sich in den letzten Jahren mit zielgruppenspezifischen Angeboten an Land, zu Wasser, bergauf und bergab nachdrücklich verändert und präsentiert sich heute krisenresistent, lebendig und zeitgemäß. Laut aktueller Manova Studie, die von der Niederösterreich-Werbung beauftragt wurde, planen pro Jahr 23,5 Millionen Personen einen Ausflug im größten Bundesland Österreichs. Rund 10 Millionen Ausflüge sind den klassischen Ausflugszielen zuzuordnen. Mit jährlich mehr als 6 Millionen Gästen zählen die Top-Ausflugsziele Niederösterreichs (TAZ) zur treibenden Kraft in der heimischen Tourismuswirtschaft. 48 Attraktionen führen mittlerweile dieses hochgeschätze Qualitätssiegel. „Die Tendenz der Besucherzahlen ist erfreulicherweise weiter im Steigen“, sagt DI Wolfgang Mastny, Sprecher der Top-Ausflugsziele. Die Gründe dafür sieht Mastny nicht nur in der Schaffung neuer Attraktionen: „Einen hohen Stellenwert in unserer Produktgestaltung nimmt der demografische Wandel ein, der das Reiseverhalten in Zukunft deutlich beeinflussen wird. Bereiche wie Barrierefreiheit und Digitaler Tourismus werden stetig verbessert.“

Laut Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung GmbH zeigt sich der Ausflugstourismus in Niederösterreich seit Jahren in Höchstform: „Die Top-Ausflugsziele spielen dabei eine ganz wesentliche Rolle, denn ohne die stete qualitative Weiterentwicklung dieser Leitbetriebe wäre dies nicht möglich. Aufgrund seiner großen touristischen Bedeutung wird der Ausflugstourismus natürlich auch in der Tourismusstrategie 2025, an der gerade mit Hochdruck gearbeitet wird, seine Berücksichtigung finden.“

CARD als Trumpf im Ausflugstourismus

Die TAZ sind eine wesentliche Säule im heimischen Ausflugstourismus und unterstützen das Markenversprechen der Marke Niederösterreich seit Gründung im Jahr 2002 bestens. Ein weiterer Erfolgsfaktor in diesem bedeutenden Wirtschaftszweig ist die Niederösterreich-CARD. In der heurigen CARD Saison 2019/20, die noch bis 31. März 2020 läuft, wurde die CARD bereits über 800.000 Mal genutzt, zudem wurden über 164.000 Niederösterreich-CARDs verkauft. Und das Beste daran: Gleich 44 der 48 Top-Ausflugsziele sind mit der blau-gelben Scheckkarte besuchbar. „Ich freue mich über die gute Zusammenarbeit mit den TOP-Ausflugszielen. Diese sind unsere wichtigsten Partner, immerhin gehen rund 40 Prozent aller CARD-Ausflüge in ein TOP-Ausflugsziel“, so Mag. Marion Boda, Geschäftsführerin der Niederösterreich-CARD.

50 Attraktionen und neuer Gästerekord

Der Bewerbungsprozess rund um das TAZ Aufnahmeverfahren für 2020 ist mittlerweile abgeschlossen. Gleich über 60 Qualitätskriterien wurden im Rahmen einer Mystery-Guest-Testung bei einer Vielzahl an Bewerbern namhaften Betrieben aus Österreich überprüft: „Erstmals in der Geschichte der Top-Ausflugsziele scheinen kommende Saison vorraussichtlich 50 Betriebe in unserem Portfolio auf. Die neuen Mitglieder werden nach unserer nächsten Generalversammlung im November präsentiert. Für heuer rechnen wir zudem mit einem neuen Gästerekord. Wir liegen aktuell um 3 Prozent über dem Vorjahr. Unsere Hochrechnung ergibt für 2019 rund 6,2 Millionen Besucherinnen und Besucher“, bestätigt Mastny.

Unterteilt in sieben Kategorien „Bahn- & Schifffahrt“, „Bahn- & Schifffahrt“, „Bahn- & Schifffahrt“, „Museen & Ausstellungen“, „Stifte & Klöster“, „Thermen & SPA“ und „Tier-, Natur- & Nationalparks“ bieten die TAZ ein vielfältiges Angebot. Vom spannenden Entdecken von Produktionsabläufen über wertvolle Zeitreisen in die Geschichte bis hin zu neuen Abenteuerspielplätzen – „die Bedürfnisse und Sehnsüchte der Gäste sollen zukünftig noch besser abgedeckt werden“, betont Mastny. Aber auch die Ökologie wird bei den TAZ immer wichtiger. Viele Betriebe verfügen über Gärten, die nach den Kriterien von „Natur im Garten“ gepflegt werden. Die Genusswelten der TAZ setzen auch mit Bio-Produkten bewusste Akzente für einen sensibleren Umgang mit den natürlichen Ressourcen.

Zukunftspotenzial: Berg, Land, Fluss

Neben dem kulturtouristischen Schwerpunkt an Land weisen der Bergtourismus sowie der Ausflug am Schiff hohes Gästepotenzial auf. Eine intakte Umwelt und die Möglichkeit, die Natur in ihrer ganzen Pracht zu genießen, ist laut Bernd Scharfegger, Geschäftsführer der Rax-Seilbahn, „für Gäste die motivierende Kraft für einen Tagesausflug. Es gilt, die Angebote der Bergausflugsziele im Sinne der Menschen zukunftsorientiert und unter Mitbetrachtung potenzieller klimatischer Veränderungen stetig weiterzuentwickeln. Mit dem Ziel, noch mehr Gäste anzulocken und Niederösterreich fest als Land für attraktiven ganzjährigen Bergtourismus zu positionieren.“

Die Linien- und Ausflugsschifffahrt in der Wachau verfügt zudem über eine vergleichsweise hohe Angebotsqualität und -tiefe. Die BRANDNER Schiffahrt bietet mit ihren Schiffen MS Austria und ms austria princess ein mehrstufiges Erlebnis: „Die Linien- und Ausflugsschifffahrt auf der Donau unterscheidet sich in essenziellen Bereichen erheblich von jener Art von Schifffahrt wie sie sich auf den Flüssen oder Seen Österreichs darstellt. In ihrer Eigenschaft als Transportmittel verbindet sie nicht nur die Orte der Wachau, sondern viele Ausflugsziele und ist ein Basisangebot in der Region Wachau. Das TAZ Gründungsmitglied BRANDNER Schiffahrt betreibt nicht nur Schifffahrt per se, sondern befährt mit ihren Schiffen ein Weltkulturerbe und holt dessen Früchte, den Wein und die Marille tagtäglich an Bord. „Eine Schifffahrt durch die Wachau ist aus dem regionalen Angebotsspektrum nicht wegzudenken und steht für einen nachhaltig lebendigen und gesunden Tourismus im Weltkulturerbe und darüber hinaus“, sagt Mag. Barbara Brandner, Geschäftsführerin BRANDNER Schiffahrt.

TAZ Herbstausblick: Ein bunter Event-Mix

Kulturelle Ausstellungen, herbstliche Wanderungen sowie traditionelle und neue Feste machen diesen Herbst so bunt wie noch nie. Von den „Wohnzimmern der Römer“ im Carnuntum bis hin zum Goldgräberfest der Amethyst Welt Maissau – mit diesen Ausflugszielen wird dieser Herbst garantiert nicht langweilig. Was zu dieser Jahreszeit nicht fehlen darf? Richtig. Kürbisse – vor allem zu Halloween nicht. Am 31. Oktober wird im SchlossOrth Nationalpark Zentrum gebastelt und im gemütlichen Rahmen mit Feuerkörben schaurigen Erzählungen rund um Halloween gelauscht. Zu einem ganz anderen, goldigen Herbstfest lädt die Amethyst Welt Maissau ein. Am 19. Oktober findet das Goldgräberfest statt, bei dem neben dem Goldwaschen auch Rätsel-Rallyes und Sonderführungen in den Schaustollen auf dem Programm stehen. Goldig und bunt geht es auch beim ersten KINDER.KUNST.FEST der Kunstmeile Krems zu. Am 26. Oktober dürfen sich kleine Künstler auf einen spannenden Tag mit Kunst, Theater, Musik und Kino freuen. Für Naturfans steht zum Nationalfeiertag wieder der jährliche Nationalparkwandertag des Nationalparks Thayatal am Programm. Gewandert wird direkt dem Fluss entlang über bunte Wiesen und durch wild-romantische Wälder. Ebenfalls am 26. Oktober laden auch die Römer in der Römerstadt Carnuntum in ihre Wohnzimmer ein. Dabei können neugierige Gäste Einblicke in den Alltag von einst gewinnen. Kulinarisch, kulturell geht es im November weiter. Von 2.-3. November lädt das MAMUZ Schloss Asparn/Zaya zum Aktivwochenende ein. An diesen Tagen erhält man Einblicke in das Räuchern mit heimischen Kräutern und hat außerdem die Möglichkeit seine persönliche Räuchermischung zusammenzustellen.