Neue Partnerschaft zwischen Olympiazentrum OÖ und Technogym

(v.l.n.r.:) Technogym Österreich-Geschäftsführer Gottfried Wurpes, Spitzensportlerin Verena Preiner und LH-Stv. Dr. Michael Strugl (Bildquelle: Technogym Austria/Bildstadt)
(v.l.n.r.:) Technogym Österreich-Geschäftsführer Gottfried Wurpes, Spitzensportlerin Verena Preiner und LH-Stv. Dr. Michael Strugl (Bildquelle: Technogym Austria/Bildstadt)

Der Countdown läuft: 10 Tage nur noch – dann öffnet das neue Olympiazentrum Oberösterreich auf der Linzer Gugl seine Pforten.

Neun Millionen Euro investierte das Land Oberösterreich in den Um- und Ausbau des Olympiazentrums. Am 15. Juni findet um 10.00 Uhr das große Eröffnungsfest statt. Der Countdown wurde heute mit der Präsentation einer starken Partnerschaft eingeläutet. Das Olympiazentrum Oberösterreich und Technogym schließen eine nachhaltige Kooperation für die Zukunft, die für den Spitzensport in (Ober-)Österreich ungemein viel Power mit sich bringt.

Technogym unterstützt „Herzstück“ für Leistungs- und Spitzensport in Oberösterreich

Das Olympiazentrum ist ein „Herzstück“ für den Leistungs- und Spitzensport in Oberösterreich. In sechs Kernaufgaben – Sportmedizin, Sportwissenschaft/Biomechanik, Physiotherapie/Massage, Sportpsychologie, Ernährungsberatung, Karriereberatung – werden hier Oberösterreichs beste Sportler/innen betreut. Ein ganz wesentlicher Eckpfeiler in der Betreuung ist für alle Sportarten die neue Kraftsporthalle. Diese ist im neuen Olympiazentrum nun nicht nur klimatisiert, sondern auch mehr als doppelt so groß wie bisher und dank Technogym in höchster Qualität top ausgestattet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir für diese nachhaltige Kooperation mit Technogym einen Partner für das Olympiazentrum Oberösterreich gewinnen konnten, der national und international für einen Top-Level steht, unter anderem als Partner des Internationalen und Österreichischen Olympischen Comités sowie des Skiverbandes. Weltklassesportler wie Roger Federer, Marcel Hirscher, Anna Veith vertrauen auf Technogym – und nun auch Oberösterreichs Top-Sportler/innen“, betont Sportreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl. Er streicht einmal mehr die enge Kooperation zwischen Sport und Wirtschaft in Oberösterreich hervor: „Technogym stattet nicht nur das Olympiazentrum mit allen Geräten aus. Die Partnerschaft sieht auch vor, dass wir im Bereich der Innovation, beispielsweise mit einem ‚Technogym Innovation Lab‘ im Olympiazentrum, eine neue Ebene beschreiten. Wir suchen den intensiven Austausch. Eigene Teams werden eng zusammenarbeiten und so für die Spitzensportler/innen einerseits, aber auch für das Unternehmen Technogym andererseits eine Win-Win-Situation schaffen.“

Die Kooperation des Olympiazentrums mit Technogym unterstütze den Schwerpunkt Internationalisierung der Sportstrategie Oberösterreich 2025 nachhaltig, so Strugl: „Für uns ist Internationalisierung auch im Sport unabdingbar. Wir wollen von den Besten lernen, wollen uns mit den Besten austauschen, Netzwerke und Kontakte auf der ganzen Welt knüpfen – und dafür ist Technogym mit High Performance Centers in unzähligen Ländern ein großartiger Partner für unsere Sportler/innen, Coaches und Sportwissenschafter.“

Das Team des Olympiazentrums und Technogym arbeiten gemeinsam an Weiterentwicklung von Trainingsgeräten

„Wir haben uns eine nachhaltige, langfristige Partnerschaft zum Ziel gesetzt. Wir wollen unsere Spitzensportler/innen und Talente dabei unterstützen, ihr intensives Training in Erfolge umzumünzen“, bekräftigen Sportreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl und Technogym Österreich-Geschäftsführer Gottfried Wurpes.

Premium-Fitnessgeräte für die neue Goldschmiede auf der Linzer Gugl

Das Ziel der neuen Partnerschaft ist klar: Spitzentechnologie für Spitzenathleten/innen, um bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften mit den Besten um Medaillen kämpfen zu können.

„Es macht uns stolz, dass wir Teil dieses einzigartigen Projekts in der heimischen Sport-Landschaft sein können und künftig die oberösterreichischen Sportler/innen auf ihrem Weg an die Weltspitze unterstützen“, erklärt Gottfried Wurpes, CEO von The Fitness Company und seit mehr als 25 Jahren Repräsentant von Technogym in Österreich.

Leichtathletik-Ass Verena Preiner hat EM als nächstes Ziel vor den Augen

Für Mehrkämpferin Verena Preiner ist das Olympiazentrum Oberösterreich wichtiger Partner auf dem Weg an die Weltspitze. „Das Olympiazentrum ist Bestandteil meines täglichen Trainings. Die Unterstützung und das Know-how sind für mich nicht mehr wegzudenken – ohne die entsprechende Infrastruktur sind Leistungen wie zuletzt in Götzis nicht möglich.“ Bei ihrem zweiten Antreten beim Vorarlberger Traditionsmeeting landete die U23-Vize-Europameisterin Ende Mai auf Rang 5 – neue persönliche Siebenkampf-Bestleistung.