Mannersdorf: Schlüssel für „Junges Wohnen“ übergeben

(v.l.n.r.): Vizebürgermeister Rudolf Ackerl, Bürgermeister Gerhard David, Mieterin Desire Strack mit Tochter Emelie, Pfarrer Mag. Albin Scheuch, NÖ Landtagspräsident Karl Wilfing, Ing. Norbert Schandl (NBG) und NBG - Direktor Walter Mayr bei der feierlichen Schlüsselübergabe in Mannersdorf (Bildquelle: Thomas Resch)

Mannersdorf am Leithagebirge (Bezirk Bruck an der Leitha): In der Johann Strobl-Gasse 10a wurden heute die Schlüssel für das „Junge Wohnen“ feierlich übergeben. Errichtet wurden 10 Wohnungen von der Niederösterreichischen gemeinnützigen Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arbeiter und Angestellte reg. Gen.m.b.H. (NBG).

Die Wohnhausanlage für Junges Wohnen in der Johann Strobl-Gasse 10a in Mannersdorf am Leithagebirge (Bildquelle: Thomas Resch)

NBG-Direktor Walter Mayr dankte in seiner Begrüßungsrede dem Generalunternehmer Swietelsky für die hervorragende Arbeit und die termingerechte Fertigstellung. Die Wohnhausanlage in Mannersdorf wurde mit Mitteln der NÖ Wohnbauförderung in Niedrigenergiebauweise mit kontrollierter Wohnraumlüftung errichtet. Das Fördervolumen für die zehn Wohnungen beträgt 944.600 Euro. „Ich bin dem Land Niederösterreich für die Förderung sehr dankbar“, so Dir. Mayr. Die Nutzfläche der Wohnungen beträgt zwischen 50 und 60 m².

NBG-Direktor Walter Mayr bei der Begrüßung (Bildquelle: Thomas Resch)

Bürgermeister Gerhard David: „Hier wurde ein wunderbarer und leistbarer Wohnraum für junge Menschen geschaffen und ich möchte mich bei allen Beteiligten dafür sehr herzlich bedanken“. An die neuen Mieter gerichtet meinte der Bürgermeister weiter: „Es freut mich ganz besonders, dass sie Mannersdorf als ihren neuen Lebensmittelpunkt gewählt haben“.

Grußworte von Bürgermeister Gerhard David (Bildquelle: Thomas Resch)

NÖ Landtagspräsident Karl Wilfing wies in seiner Festansprache auf die NÖ Wohnbauförderung hin und hob besonders die Wohnform für das „Junge Wohnen“ hervor. „In 9 von 10 niederösterreichischen Gemeinden bieten wir geförderten Wohnbau an. Im Schnitt werden jährlich rund 6.000 Wohnungen des Landes NÖ neu gebaut. Damit löst die Wohnbauförderung in NÖ jährlich rund 1,8 Milliarden Euro an Investitionskosten aus und sichert so 30.000 Arbeitsplätze. Diese Strategie hat ein umfassendes Gesamtkonzept mit einem klaren Ziel: Wohnen muss für alle Landsleute leistbar sein und Wohnen muss in allen Regionen unseres Landes lebenswert bleiben“, so Wilfing.

NÖ Landtagspräsident Karl Wilfing bei seiner Festrede (Bildquelle: Thomas Resch)

Pfarrer Mag. Albin Scheuch segnete zum Abschluss Kreuze und Schlüssel. Und damit ja nichts schief gehen kann, erhielt jeder Mieter von der NBG noch einen Erste-Hilfe-Kasten.

Pfarrer Mag. Albin Scheuch (Bildquelle: Thomas Resch)

Musikalisch umrandet wurde die feierliche Schlüsselübergabe durch den Musikverein Gramatneusiedl.

Der Musikverein Gramatneusiedl (Bildquelle: Thomas Resch)

Weitere Infos zu freien Wohnungen und aktuellen Bauvorhaben der Siedlungsgenossenschaft NBG finden Sie unter www.nbg.at