“Fiber to the home” – Leistungsfähiges Internet und hochauflösendes Kabelfernsehen für Horn

Bürgermeister Jürgen Maier und kabelplus Geschäftsführer Gerhard Haidvogel (Bildquelle: kabelplus / Plutsch)
Bürgermeister Jürgen Maier und kabelplus Geschäftsführer Gerhard Haidvogel (Bildquelle: kabelplus / Plutsch)

kabelplus startete Anfang Mai 2018 mit der Errichtung eines Breitbandnetzes in Horn. Bis zum Herbst 2018 bekommen rund 1.200 Haushalte und Betriebe in Horn Zugang zu schnellem Breitbandinternet mit Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s und hochauflösendem Kabelfernsehen direkt bis in die Wohnung (FTTH – fiber to the home). Gestartet wurde im nördlichen Teil, danach ist der Glasfaserausbau in der Stadtmitte von Horn geplant. Der weitere Glasfaserausbau richtet sich dann nach der jeweiligen Nachfrage.

„Unsere Kunden wollen alle Vorteile und Möglichkeiten des Internets nutzen. Das gilt für Privatpersonen ebenso wie für Unternehmen. Daher werden Breitbandanbindungen immer wichtiger. Wir freuen uns besonders die Hornerinnen und Horner mit FTTH (Fiber to the Home) dem Glasfasernetz direkt bis ins Haus zu versorgen“, so Gerhard Haidvogel, technischer Geschäftsführer von kabelplus. „Für alle Interessierten bieten wir bei unserem Vertriebspartner Expert Ziegelwanger in der letzten Mai-Woche Beratungstage zum Breitbandausbau und zu ihren Möglichkeiten davon zu profitieren. Wir laden alle herzlich ein vorbeizukommen und sich zu informieren.“

„Unsere Gemeinde macht mit dem Breitbandausbau einen wichtigen Schritt in die technologische Zukunft. Schnelles Internet ist für eine Region inzwischen so wichtig, wie Wasser, Kanal und Strom – für das Wohnhaus ebenso wie für Betriebe. Es freut mich besonders, dass kabelplus beim Ausbau von modernen, schnellen Internetverbindungen unser Partner ist. Auf unserer Website informieren wir laufend über kommende Bauabschnitte“, ergänzt Bürgermeister Jürgen Maier.