Die schönsten Wanderungen in Niederösterreich

Die Wanderregion Südliches Waldviertel
Die Wanderregion Südliches Waldviertel (Bildquelle:Waldviertel Tourismus Studio Kerschbaum)

Wer Handyklingeln und Schreibtisch-Sitzen gegen Vogelgezwitscher und Almwiesen-Wanderung eintauschen möchte, findet in Niederösterreich traumhafte Ideen für einen erholsamen Wanderurlaub. Auf grenzenlosen Weitwanderungen oder spannenden Themenwegen bemerkt man rasch, dass es hier nicht darum geht, alles mit Selfies und Emojis festzuhalten, sondern Abstand vom Alltag zu gewinnen.

Wandern zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten, weil es eine der besten Möglichkeiten darstellt, einfach den Kopf auszulüften. Der Körper wird trainiert, während man Schritt für Schritt den stressigen Alltag hinter sich lässt. Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav streicht hervor: „In Niederösterreich gibt es eine lange Tradition der Sommerfrische. Heutzutage suchen die Urlauber wieder ganz bewusst intakte Natur, regionale Produkte und ein herzliches Miteinander.“ Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung, erklärt: „Unsere Urlaubsgäste schätzen im Land für Genießer die Vielfalt. Auf einsamen Pfaden durch urwüchsige Wälder oder auf interessanten Themenwegen entdeckt man die Natur und sich selbst neu.“

Die acht schönsten Wanderwege in Niederösterreich

Bei der Fülle an Wanderwegen kann man leicht den Überblick verlieren. Wer sich auf diesen acht Wanderwegen durchs Land für Genießer begibt, wird die gepflegten Wege, netten Einkehrmöglichkeiten und beeindruckenden Aussichten schätzen.

Die Wanderregion Südliches Waldviertel: echt und unverfälscht

Mehr als 60 Routen findet man in der Wanderregion Südliches Waldviertel. Nicht umsonst wurde der an die Donau grenzende Süden des Waldviertels als erste Region mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet. Seit 2018 freuen sich die Gäste über einen neuen Rundwanderweg, den „Lebensweg“. In einer Achterschleife verbindet er die beiden bestehenden Wanderwege, den „Ysper-Weitental Rundwanderweg“ und den „Kremstalweg“. Die 260 Kilometer kann man in 13 Etappen gehen: Die Etappen des Lebens von der Wiege bis zum hohen Alter und darüber hinaus. Für alle, die Inspiration suchen, empfiehlt sich auch das begleitende TourenTAGEbuch, das sich als kreativer Impulsgeber, informativer Wanderführer und Tagebuch als besonders praktisch erweist.

Wandern in den Wiener Alpen: frei und anregend

Fast 300 Kilometer beste Wanderwege, 19 Etappen, zertifizierte Wanderdörfer und alle markanten Berge der Wiener Alpen in Niederösterreich: Das macht den Weg am Wiener Alpenbogen aus. Besonders gut der Hitze entflieht man bei einer Wanderung auf den Schneeberg. Das Gefühl von absoluter Freiheit stellt sich ein, wenn man am höchsten Gipfel Niederösterreichs den Sonnenaufgang erlebt. Zum Beispiel vom zertifizierten Wanderdorf Puchberg am Schneeberg aus. Da holt Bergführer Peter Groß seine Gäste schon früh morgens ab, um gemeinsam auf den Schneeberg zu wandern. „Schneeberg mit den Besten“ heißt das Angebot – ein unvergessliches Abenteuer-Wochenende mit kompetenter Rundum-Betreuung und wohliger Unterkunft.

Wandern und Pilgern im Mostviertel: von mild bis wild

Der Mix aus klarer Bergluft, traumhaften Ausblicken und bodenständiger Hausmannskost lockt jährlich zahlreiche Gäste auf die Hütten und Almen im Mostviertel. Dort verwöhnen die Haltersleute die Gipfelstürmer mit einer herzhaften Jause und natürlich auch mit einem Glaserl Most. Einzigartig sind die geführten Touren der Naturvermittler im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Welche Eindrücke man im Naturpark Ötscher Tormäuer sammelt? Hier ein kleiner Vorgeschmack. Mit Gleichgesinnten zu wandern, erhöht den Genuss an der Bewegung und der Natur. Bei den geführten Pilgerwanderungen auf der Via Sacra und dem Wiener Wallfahrerweg führen die Wege nicht nur nach Mariazell, sondern auch zu sich selbst. Mithilfe der erfahrenen Begleiter sieht, hört und vor allem spürt man mehr.

Wandern entlang der Donau: kostbar und international

Die Donau in Niederösterreich ist ein Anziehungspunkt für Aktivurlauber. Am Weitwanderweg Nibelungengau erkunden Wanderer den Wallfahrtsort Maria Taferl und das Schloss Artstetten. Der Welterbesteig Wachau legt seinen Besuchern auf 180 km die schönsten Plätze des UNESCO-Weltkulturerbes sanft zu Füßen. Vorbei an den Weinreben und durch die Weingärten bekommt der Wanderer auf dem Welterbesteig nicht nur durch den Gepäcktransport das Gefühl der Leichtigkeit. Die 5 Rundwanderwege der VIA.CARNUNTUM. in der Region Römerland Carnuntum zwischen Wien und Bratislava entführen Genusswanderer auf die Spuren der alten Römer. Mit einer kostenlosen App können Wanderer spannende Infos über Sagen und Mythen entlang des Weges erfahren.

Wanderwege, die Abkühlung von der Sommerhitze bieten

Erfrischend sind die Wanderungen durch Niederösterreichs schönste Schluchten: zum Beispiel durch die Ötschergräben, die Erlaufschlucht, auf den Stegen und Treppen der Steinwandklamm oder entlang der Myrafälle in Muggendorf.

In der Erlebniswelt Mendlingtal im Mostviertel begibt man sich gerne auf den Holzweg und wandert entlang der letzten funktionstüchtigen Holzdriftanlage Europas, während sich das Element Wasser in seiner vollen Pracht zeigt.

An heißen Sommertagen wandert man in der Hagenbachklamm auf einfachen, schattigen Wegen neben Schluchten und Felsen entlang. Seichte und gut zugängliche Stellen laden wunderbar zum Erfrischen ein.

Erfrischung für die ganze Familie wartet bei einer Wanderung durch die vier Kilometer lange, wildromantische Ysperklamm. Etwas anspruchsvollere Teilstücke machen das Naturjuwel im Waldviertel vor allem für ältere Kinder interessant.

Wanderspaß und Abenteuer für Groß und Klein

Familienfreundliche Wanderungen und kindgerecht aufbereitete Themenwege findet man in Niederösterreich im ganzen Land: zum Beispiel auf Jochis Höfe-Abenteuer in Annaberg oder bei einer Wanderung durch das mystische Hochmoor auf dem Naturparkweg Schrems.

Das Gebiet am Hochkar eignet sich optimal, um sich das allererste Mal auf den Klettersteig zu begeben. Ein Riesenspaß für die ganze Familie (Kinder ab 9 Jahren). Das nächste Klettersteig-Schnuppercamp findet von 9. bis 11. August statt.

Beim Weinhof Aufreiter entdecken Kinder und ihre Eltern in Begleitung von Lilli Marilli die Wachau auf dem Weg durch alte Marillengärten und lernen Wissenswertes über die süße, gelbe Frucht.

Coronas Ameisenpfad erklärt während der 2,5 Kilometer auf 15 lehrreichen Stationen spielerisch das Leben der kleinen, starken Waldbewohner. Tipp: Planen Sie vor oder nach der Wanderung eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn „Corona Coaster“ in der Familienarena St. Corona am Wechsel ein!

Dank Niederösterreichs Bergbahnen erreicht man zum Beispiel den Schaukelweg in Mönichkirchen am Wechsel ganz unbeschwert, wo 13 Stationen mit verschiedensten Schaukeln, Wippen und Relax-Elementen begeistern.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.niederoesterreich.at/wandern