Der Subaru XV im Test

Der Subaru XV im Test
Der Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)

Der Subaru XV startete 2018 komplett überarbeitet in die zweite Generation – und präsentiert sich 2019 sicherer und komfortabler denn je.


Im aktuellen Guten Tag Österreich Autotest haben wir den Subaru XV 1.6i Modelljahrgang 2019 in der Ausstattungsvariante Style Navi unter die Lupe genommen und ihn ausführlich getestet.

Der Subaru XV bleibt seinen Wurzeln optisch und technisch treu: Das Crossover-SUV verbindet die Eleganz und Leichtfüßigkeit einer Limousine mit den robusten Elementen eines Geländewagens, welcher der Subaru XV dank der bewährten Antriebskombination auch weiterhin bleibt. Ein leistungsfähiger und laufruhiger Boxermotor trifft auf einen permanenten Allradantrieb. Mit 220 Millimetern Bodenfreiheit ist der Subaru XV auf jedem Terrain agil unterwegs. Die Kraft der Vierzylinder, die aus 1,6-Litern Hubraum 84 kW/114 PS schöpfen, überträgt serienmäßig die stufenlose Automatik Lineartronic.

Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
Subaru XV 1.6i Style Navi im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
previous arrownext arrow
Slider

Das Design des Subaru XV: Sportlich elegant mit robusten Elementen

Als Crossover verbindet der Subaru XV das sportlich-elegante mit robusten Elementen. Die muskulös ausgestellten Radkästen, die mattschwarze Verkleidung an Stoßfängern und Seiten sowie die 220 Millimeter hohe Bodenfreiheit unterstreichen jene Funktionalität, die man von einem geländegängigen SUV erwartet. Gleichzeitig versprüht die zweite Modellgeneration bereits im Stand eine gehörige Portion Dynamik.

Die dreidimensionale Frontpartie dominiert der Hexagonalgrill, der von Scheinwerfern im Stile von Adleraugen, je nach Ausstattung in Voll-LED-Ausführung, flankiert wird.

Am Heck greifen die Rückleuchten das Motiv der vorderen Scheinwerfer auf. In Verbindung mit der kraftvollen Silhouette und dem schwarzen Heckspoiler verstärken sie den sportlichen Eindruck, während die schwarz verkleidete Stoßstange einen optischen Kontrast bildet.

Die Ausstattung des Subaru XV: Wir haben nichts vermisst

In jedem Subaru XV sind der permanente Allradantrieb Symmetrical AWD, das Lineartronic Automatikgetriebe und das Fahrerassistenzsystem EyeSight serienmäßig an Bord. Bereits in der niedrigsten Ausstattungslinie „Pure“ sind zahlreiche sicherheits- und komfortrelevante Elemente wie Halogenscheinwerfer, Regensensoren sowie eine Klimaautomatik mit Pollenfilter zu finden. Hinzu kommen das Subaru Starlink Infotainment-System mit einen 6,5-Zoll Display und Audiosystem, Audiosteuerung am Lenkrad, eine Bluetooth Freisprecheinrichtung sowie der Offroad-Assistent X-MODE.

Weiters finden wir in unserem Testfahrzeug unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad und –schaltknauf, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Voll-LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, Navigationssystem sowie einen Spurwechsel- und Querverkehrsassistenten.

Das Interieur im Subaru XV zeugt von hoher Qualität

Ausgewählte, hochwertige Materialien und Details wie Aluminium-Pedale und orangefarbene Kontrastnähte an Instrumententafeln und Sitzen zeugen im Subaru XV von einer überdurchschnittlichen Qualität. Neben außergewöhnlich hoher Kopffreiheit selbst im Fond profitieren die Passagiere von der erhöhten Sitzposition auf konturierten Sitzen, die sehr komfortabel sind.

Ein zentrales Bedienelement ist der bis zu acht Zoll große Touchscreen des Infotainment-Systems oben in der Mittelkonsole. Er steuert nicht nur das Audiosystem, sondern auch das Navigationssystem und liefert zudem das Bild der Rückfahrkamera. Über Subaru Starlink können Passagiere auf Internetradio, Apps und vieles mehr zugreifen, das Smartphone lässt sich erstmals via Apple CarPlay und Android Auto vollständig einbinden.

Der Motor und das Getriebe im Subaru XV

Den Antrieb des Subaru XV übernimmt ein kraftvoller Boxer-Benzinmotor mit 1,6-Litern Hubraum und 84 kW/114 PS. Die Vierzylinder wurden für die neue Modellgeneration bereits 2018 umfangreich überarbeitet und für das Modelljahr 2019 weiter optimiert. Rund 80 Prozent aller Teile sind seit der Runderneuerung des Modelljahres 2018 neu, wodurch das Triebwerk leichter, kraftvoller und effizienter wurde.

Die Kraft der Boxer überträgt serienmäßig ein überarbeitetes Lineartronic-Getriebe. Durch eine verbesserte Übersetzung bietet es eine bessere Beschleunigung als bei dem Vorgängermodell.

Wie bei allen Subaru-Modellen in Österreich verfügt der Subaru XV über einen permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD. Er sorgt gemeinsam mit einer daraus resultierenden perfekten Gewichtsverteilung für ein exzellentes Fahrverhalten.

Subaru Global Platform

Der Subaru XV basiert auf der neuen „Subaru Global Platform“. Gegenüber der vorigen Modellgeneration konnte die Steifigkeit von Karosserie und Aufhängung um 70 bis 100 Prozent gesteigert werden, was hohe Laufruhe und Komfort garantiert – bei weiterhin ansprechender Performance und beeindruckenden Leistungswerten. Der Wegfall unnötiger Bewegungen beim Handling sorgt für einen stabilen Geradeauslauf und ein souveränes Kurvenverhalten und somit für einen besseren Fahrbahnkontakt.

Der Subaru XV präsentiert sich als sicheres Fahrzeug

Der Subaru XV präsentiert sich auch 2019 als eines der sichersten Autos seiner Klasse. Neben der Subaru Global Platform, die die Steifigkeit und Stabilität maßgeblich erhöht, tragen hierzu zahlreiche aktive und passive Sicherheitsmerkmale bei, die Insassen im Ernstfall wirkungsvoll schützen.

Serienmäßig an Bord des Subaru XV ist das preisgekrönte Fahrerassistenzsystem EyeSight. Anders als die meisten Frontassistenzsysteme verwendet EyeSight ausschließlich Stereokameras zur Objekterkennung. Sie erzeugen ein räumliches Bild und zeichnen sich durch besonders hohe Zuverlässigkeit bei der Objekterkennung aus. EyeSight identifiziert PKWs, LKWs und Busse, Rad- und Motorradfahrer, Fußgänger sowie Fahrbahnmarkierungen. Darüber hinaus erkennt das System aufleuchtende Bremsleuchten vorausfahrender Fahrzeuge.

EyeSight unterstützt den aufmerksamen Fahrer mit Assistenzfunktionen, die das Autofahren angenehmer und sicherer machen. Das Notbremssystem mit Kollisionswarner, die adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung und ein Spurleitassistent sowie ein aktiver Spurhalteassistent bilden die Hauptfunktionen. Diese werden durch diverse Nebenfunktionen ergänzt.

Die ausgezeichnete Rundumsicht, LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht sowie der Fernlichtassistent runden das hohe Sicherheitsniveau ab. Auf der passiven Seite finden sich der vermehrte Einsatz hochfesten Stahls sowie Front-, Seiten- und Kopfairbags und ein Knieairbag für den Fahrer.

Das enorme Sicherheitsniveau des XV unterstreicht auch die 5-Sterne-Wertung im Crashtest des EuroNCAP. Nicht nur die Höchstnote, auch die Auszeichnung als Klassensieger bei den „Small Family Cars“ konnte der XV (gemeinsam mit dem Impreza) Ende 2017 einheimsen.

Daten Testfahrzeug:

Bildquelle: ReschMedia