Der Opel Grandland X im Test

Der Opel Grandland X im Test
Der Opel Grandland X Ultimate im Guten Tag Österreich Autotest (Bildquelle: Thomas Resch)

Kräftig und schick präsentiert sich der Opel Grandland X Ultimate im Guten Tag Österreich Autotest. Das dritte Opel-X-Modell (nach Mokka X und Crossland X) ist ein sicherer und komfortabler Wegbegleiter im boomenden SUV-Segment.


Wir haben im 177 PS starken Top – Modell Platz genommen und ihn ausführlich getestet

Ganz lässig zeigt der Opel Grandland X aus jedem Blickwinkel seine sportliche Präsenz. An der Front dominiert oberhalb der Schutzelemente der Grill mit dem zentralen Opel-Blitz. Die attraktive Kombination aus rauem SUV-Look und eleganten Linien setzt sich in der Seitenansicht fort. Muskulös modellierte Radhäuser und die Schutzverkleidung im unteren Karosseriebereich geben dem Grandland X echten Offroad-Appeal. Im Kontrast dazu weisen klare Linien in den Türen, darunter die weiterentwickelte, angedeutete Sichel, den neuen Grandland X als Familienmitglied von Opel aus. Eine Extra-Portion Individualität gibt’s dank der auf Wunsch erhältlichen Zweifarb-Lackierung, bei der das optisch „schwebende“ Dach kontrastierend in Schwarz glänzt. Der fließende Verlauf zur restlichen Karosserie wird zusätzlich durch die optisch „durchbrochene“ C‑Säule betont. Sie schafft zugleich die dynamische Verbindung zum Heck. In der Rückansicht zeigt der Grandland X bis ins kleinste Detail, was wahres SUV-Design bedeutet: Breiter Stand, ein silberfarbiger Unterfahrschutz mit integrierten Endrohren links und rechts, darüber Schutzverkleidungen und schmale LED-Rückleuchten unterstreichen den sportlich-muskulösen Charakter des Newcomers.

Die klare Opel-DNA setzt sich im Innenraum fort: Instrumententafel und Mittelkonsole inklusive Touchscreen sind klar gegliedert und horizontal auf den Fahrer ausgerichtet. Für den schnellen und intuitiven Zugriff weist die Mittelkonsole von oben nach unten in drei Reihen angeordnete Kontrollzentren für Infotainment, Klimatisierung und Chassis auf. Die Interieur-Oberflächen sind haptisch wertig, so dass sich Fahrer und Passagiere auf allen Plätzen wohlfühlen. Sie profitieren dabei von einer SUV-typisch erhöhten Sitzposition, die Ein- und Ausstieg erleichtert sowie eine bessere Übersicht ermöglicht. Einen lichtdurchfluteten Innenraum und beste Aussichten nach oben garantiert das bestellbare Panorama-Glassonnendach. Wie bei Opel gewohnt, sorgen die optional erhältlichen von der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ zertifizierten Ergonomie-Sitze für ausgewiesenen Komfort. Dazu gibt es Lenkradheizung, beheizbare Front- und Fondsitze sowie eine beheizbare Windschutzscheibe.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
previous arrownext arrow
Slider

Bestens vernetzt sind Grandland X-Fahrer und ‑Passagiere in typischer Opel-Manier mit der jüngsten Generation von Android Auto und Apple CarPlay kompatiblen IntelliLink-Systemen und dem persönlichen Online- und Service-Assistenten OnStar inklusive WLAN-Hotspot. Außerdem kann das eigene Smartphone induktiv, sprich kabellos aufgeladen werden. Für Musikfans, die höchsten Klanggenuss erleben möchten, ist ein Denon-Premium-Sound-System mit acht Lautsprechern und Subwoofer im Angebot.

Der lange Radstand von 2.675 Millimetern unterstützt ebenfalls das luftige Innenraum-Feeling und sorgt dafür, dass das Kompaktklasse-SUV für bis zu fünf Personen überaus geräumig ausfällt. Dazu kommt ein Kofferraum, der mit 514 bis maximal 1.652 Liter Ladevolumen viel Platz für Gepäck und Sportausrüstung bereithält. Damit kann sich der Grandland X sogar mit äußerst geräumigen Kompaktklasse-Kombis messen. Der Zugriff auf das Gepäckabteil fällt dabei überaus komfortabel aus. So genügt ein Fußkick, und die sensorgesteuerte Heckklappe öffnet und schließt sich automatisch.

Unter der Motorhaube sorgt bei unserem Testfahrzeug der 130 kW/177 PS starke 2.0 Turbodiesel in Kombination mit der neuen, besonders effizienten Achtstufen-Automatik für mächtigen Vortrieb.

So dynamisch, wie der Opel Grandland X aussieht, fährt er sich auch. Denn er bietet vor allem Eines: sicheren Fahrspaß zu jeder Jahreszeit und auf jedem Untergrund. Verantwortlich dafür ist auch die optional erhältliche elektronische Traktionskontrolle IntelliGrip, die für besten Grip in verschiedenen Fahrsituationen sorgt. Dabei kann der Fahrer aus fünf Modi wählen. Das System passt dann die Kraftverteilung an die Vorderräder an und lässt gegebenenfalls Schlupf zu. Damit sind beste Traktion und stabiles Fahrverhalten gewährleistet, egal ob der Grandland X gerade auf Schnee, Matsch, Sand oder regennasser Fahrbahn unterwegs ist.

Darüber hinaus verfügt der Opel Grandland X Ultimate über ein erstklassiges Portfolio an hochmodernen Assistenzsystemen, das die Fahrt entspannter macht: Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung sowie Fußgängererkennung, Müdigkeitsalarm, automatischer Parkassistent und 360-Grad-Kamera sind nur einige Highlights. Dank adaptiver Voll-LED-Scheinwerfer (AFL LED-Licht) sorgt der Grandland X auch bei schlechter Sicht für sehr gute Lichtverhältnisse.

(Bildquelle: ReschMedia)