Böheimkirchen: Schlüsselübergabe für 28 Wohnungen und acht Reihenhäuser

Böheimkirchen: Schlüsselübergabe der NBG für 28 Wohnungen und acht Reihenhäuser
Schlüsselübergabe der NBG in Böheimkirchen (v.l.n.r.): Landesrat Martin Eichtinger, Mieterfamilie Stephanie Gansch mit Tochter Amelie Marie und Martin Nussbaumer, Bürgermeister Johann Hell, Moderator Kingsley C. Uzor und NBG - Direktor Walter Mayr (Bildquelle: Thomas Resch)

„Im Dröhnen der Maschinen, im Arbeitsfleiß zugleich, wir müh‘n uns, dir zu dienen, mein Niederösterreich.“ So steht es geschrieben in der oft gesungenen NÖ-Landeshymne. Und diese Zeilen passten perfekt zu einem Festakt in Böheimkirchen. Denn dort sah man das Ergebnis nach dem “Dröhnen der Maschinen” in vollem Glanz. 28 Wohnungen und acht Reihenhäuser, errichtet von der Siedlungsgenossenschaft NBG,  wurden am 7. Juni 2019 an die Mieter übergeben.

Und damit auch das Stichwort für die folgenden Festredner. Zunächst natürlich Bürgermeister Johann Hell, der sich in seiner Ansprache beim Land Niederösterreich und bei der Siedlungsgenossenschaft NBG für die gute Zusammenarbeit bedankte. Er freute sich besonders über den großen Zuzug nach Böheimkirchen: „Böheimkirchen ist ein Ort zum Wohlfühlen mit vielen Vereinen und Freizeitaktivitäten. Wohlfühlen ist auch das Thema, das wir den neuen Mietern bieten möchten.“

Böheimkirchen: Schlüsselübergabe der NBG für 28 Wohnungen und acht Reihenhäuser
Grußworte von Bürgermeister Johann Hell (Bildquelle: Thomas Resch)

88 Wohnungen und kein Leerstand

Jedenfalls eine Schlüsselübergabe ganz nach dem Geschmack von NBG-Direktor Walter Mayr: „Wir übergeben nunmehr den dritten und letzten Bauteil mit 28 Wohnungen und acht Reihenhäusern in der Lindenstraße. Es freut mich besonders, dass wir nach diesem Bauabschnitt mit insgesamt 88 Wohnungen keinen einzigen Leerstand haben. Die Wohnbaustrategie des Landes Niederösterreich geht voll auf. Das Fördervolumen vom Land Niederösterreich für alle drei Bauteile betrug insgesamt 21 Millionen Euro. Dafür einen herzlichen Dank.“ Abschließend wünschte Direktor und NBG-Vorstandsobmann Mayr den neuen Mietern alles Gute und Gottes Segen.

NBG – Direktor Walter Mayr (Bildquelle: Thomas Resch)

Leistbares Wohnen im Vordergrund

Die Festansprache hielt schließlich NÖ-Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger und er freute sich sichtlich mit den  Mietern vor Ort über ihr neues Zuhause. „Wir in Niederösterreich haben uns zum Ziel gesetzt haben, dass wir allen Generationen leistbares Wohnen anbieten können und dass sich alle Landesbürger ihre Wohnträume und ihre eigenen vier Wände schaffen können.“ Und: „Wir bauen rund 6000 neue Wohneinheiten pro Jahr und stehen im Vergleich mit anderen Bundesländern damit an der Spitze“, so Eichtinger.

Und er hatte auch ein dickes Lob für die Erbauer mit eingepackt: „Ich möchte mich auch bei der NBG und Direktor Mayr bedanken. Die NBG ist seit vielen Jahren nicht nur ein verlässlicher Partner der Landesregierung, sondern baut auch speziell und immer qualitativ hochstehend. Übrigens: Die NÖ Wohnbauförderung löst 1,8 Milliarden Euro an Wertschöpfung aus. Das entspricht in etwa 30.000 Arbeitsplätzen und ist somit ein großer Motor für die Konjunktur. Davon profitiert im starken Ausmaß die lokale Wirtschaft und das ist die beste Stütze für unsere Wirtschaft“, bekräftigte Eichtinger zum Abschluss.

Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger bei seiner Festrede in Böheimkirchen (Bildquelle: Thomas Resch)

Erste-HilfeKasten für die Mieter

Nach dem Ertönen der Landeshymne segnete schließlich Moderator Kingsley C. Uzor die Kreuze und Schlüssel zu den Häusern und Wohnungen. Und sollte doch mal etwas schief gehen, gab es von der NBG noch für die Mieter einen Erste-Hilfe-Kasten. Musikalisch umrahmt wurde die Schlüsselübergabe durch die Blasmusikkapelle Maria Jeutendorf.

Weitere Infos zu aktuellen Bauvorhaben der Siedlungsgenossenschaft NBG finden Sie unter www.nbg.at