50.000 Besucher in der Landesgalerie Niederösterreich

(v.l.n.r.): Julia Flunger-Schulz, Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems Betriebs GmbH, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Hannah Eggharter, Stephanie Eggharter und Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich (Bildquelle: NLK Reinberger)
(v.l.n.r.): Julia Flunger-Schulz, Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems Betriebs GmbH, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Hannah Eggharter, Stephanie Eggharter und Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich (Bildquelle: NLK Reinberger)

LH Johanna Mikl-Leitner erfreut über großes Besucherinteresse

Am 25. Mai 2019 wurde die Landesgalerie Niederösterreich offiziell eröffnet. Nach dem dreitägigen Pre-Opening im März und knapp drei Monate nach dem Grand Opening im Mai wurde bereits die 50.000ste Besucherin im neuen Ausstellungshaus auf der Kunstmeile Krems gezählt.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich, und Julia Flunger-Schulz, Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems Betriebs GmbH, hießen die 50.000ste Besucherin Stephanie Eggharter aus Dürnstein willkommen. Gemeinsam mit ihrer Tochter Hannah erkundete sie erstmals das Haus und die fünf Ausstellungen, auf die sie schon seit längerer Zeit neugierig gewesen war.

„50.000 Besucherinnen und Besucher in der Landesgalerie Niederösterreich nach so kurzer Zeit seit der Eröffnung zeigen, dass das Konzept aufgegangen ist und das neue Ausstellungshaus am Tor zum Weltkulturerbe Wachau mit Begeisterung angenommen wird“, so die Landeshauptfrau. „Das Kunst- und Architekturjuwel in Krems steht für ein modernes, internationales Niederösterreich, dem ein wichtiger Anteil am europäischen Kunstgeschehen zukommt. Mit der Landesgalerie Niederösterreich gewinnt unser Kulturland über die Grenzen hinaus nachhaltig an Strahlkraft. Die Landesgalerie Niederösterreich ist ein inspirierender Begegnungsort für Gäste von Nah und Fern“, betont Mikl-Leitner.

Direktor Bauer überreichte Stephanie Eggharter unter anderem eine Jahreskarte für die Landesgalerie Niederösterreich und betonte: Die einzigartige Architektur des Hauses sowie die Mischung aus Kunstwerken vom 19. Jahrhundert über die klassische Moderne bis zu ganz jungen Arbeiten spricht das Publikum besonders an. Ich freue mich sehr, dass von Kindern und Jugendlichen, über Jungfamilien, bis zu SeniorInnen alle Altersklassen vertreten sind und unsere Besucherinnen und Besucher sich für das vielfältige Ausstellungsprogramm begeistern.“